Jump to content

Themenliste

Beliebte Themen

Auswahl der Themen mit den meisten Reaktionen vom 18.05.2021 aus allen Bereichen

  1. Das Spiel Der Frühling erwachte mit tausenden Boten und füllte die Lüfte mit vielerlei Noten. Nun sieh in die Ferne die nassdunklen Felder, die Fichten, sie treiben ihr Grün in die Wälder. So emsig die Schwalben, sie bauen ihr Nest und die Löwenzahnblumen sie feiern ein Fest. Die Fallschirme steigen hinauf zu dem Himmel, sie flattern und tanzen ein wildes Getümmel. Ich setz mich ins Gras und betrachte das Spiel, könnte stundenlang harren, es gibt mir so viel. Ich merke mein Geist schleicht sich rückwärts zur Jugend, die Welt war zu mager noch farblos die Tugend. Doch wandern
    0 Reaktionen
  2. Eine (unbewusste ?) Ode an Odin !!! Fantastisch !!! LG Managarm
    0 Reaktionen
  3. Der heidnischen Götter Tempel waren die Wälder...zumindest in Germanien. Von daher sehe ich keinen Angriff. Nichts ist heiliger, als der Wald und die See !!! LG Managarm
    0 Reaktionen
  4. Zwei Knaben wollten auf die Bank sich setzen doch das Gras war blank ein Schild hat beide sehr erhellt: Die Bank wird morgen aufgestellt. Weil ich schon immer wissen wollte warum sie nicht am 6. schon drauf saßen!
    0 Reaktionen
  5. Beim Baum ist keine extra Zeit von Nöten, die er für sich letztlich beanspruchen muss, für große und kleine Arbeit oder Beten, er wächst an sich, das in voller Lust, immer auf dem Weg nach Oben, gut verwurzelt in der Erde standhaft und fest lässt er sich loben, und wem's gefällt, der hat droben in der Krone, dann sein Nest, die Vogelwelt mag so wohnen, und man betone, jeder Vogel hat das Recht, gut zu verstehen, gerne gelesen, einen schönen Abend noch zunächst. Grüße R
    0 Reaktionen
  6. Hallo Peter, Coca Negra ist ein Mix aus Kokain und anderen Substanzen, mit dem Ziel dieses dadurch zu verbergen. Darauf kommt es aber nicht an. Ich fand den Namen als Titel einfach cool. Inspiriert auch durch den Federstaub der schwarzen Engelfrauen. Feuerwasser, Koks und Sex helfen unserem Protagonisten hier, seine seelischen Löcher zuzuschütten. Solang bis diese nicht mehr sein Hauptprobleme sind... weil sie ihn ja umgebracht haben. LG JC PS: die Musik zu diesem Text? Ich würde sagen es ist eine hektische Lärmkulisse mit Männergeschrei und bis zum geht n
    0 Reaktionen
  7. Hallo Nöck, Lieben Dank für deinen Beitrag, und ja, ich verliere mich immer in meinen Texten, weil ich gedanklich Bilder dazu sehe, egal über was ich schreibe, und bei diesem Gedicht war es besonders heftig. Dein Gedicht "Aleppo - Gaza – Tel Aviv - Irgendwo" in seiner Kürze, hat mich voll mitgenommen und ich finde es sehr ansprechend und zwar so, das man sich dem Geschehen gedanklich eigentlich nicht entziehen kann, und gerade das macht es so einzigartig, selbst wenn die Handlung , die das Gedicht beschreibt, längst die Realität wiedergibt, wie sie in vielen Regionen auf der Erde n
    0 Reaktionen
  8. Ja, lieber Fietje, das ist ein etwas älteres Gedicht. Wie wir alle, sammle ich meine Siebensachen wieder zusammen, soweit sie sich noch finden lassen. Ich glaube nicht mehr daran, dass gedichte com wiederersteht und selbst wenn, mir gefällt es hier und ich werde bleiben. Im Moment habe ich nicht sehr viel Zeit für das Forum und für Gedichte, da ich anderweitig sehr eingespannt bin, aber ab und an werde ich was einstellen, mal neu mal aus dem Fundus. Sorry, deshalb, wenn ich gerade wenig kommentiere. Wenn man miterleben muss, wie in unserer Welt Fremd
    0 Reaktionen
Diese Themenliste ist auf Berlin/GMT+02:00 eingestellt
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.