Zum Inhalt springen

Oktober, golden.


Walther

Empfohlene Beiträge

Oktober, golden.

 

Der Himmel spricht von lauen linden Lüften

Und lässt die Wolken weiß im Blauen treiben.

Man hört in Bäumen Aneinanderreiben

Und schwelgt dabei in herben Erdendüften.

 

Das Rascheln treibt die Toten aus den Grüften:

Man sieht, wie sie in Nebelschleiern bleiben,

Die sich bei warmem Sonnenlicht entleiben.

Wie frühlings zieht ein Prickeln um die Hüften:

 

Man will sich nicht für schweren Stoff entscheiden

Und lächelt sich die Zeiten lieber wärmer!

Auch wenn die Sträucher sorgsam sich entkleiden –

 

Die Bienen sind die wahren Sonnenschwärmer:

Man kann die Rosenblüten nur beneiden!

Schon morgen steht es um die Freuden ärmer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.