Zum Inhalt springen

Ins Unbekannte


Empfohlene Beiträge

Ins Unbekannte

 

Das Schicksal öffnet eine Pforte. Schmerz verweht,

Als einer durch die Türe geht: ins Unbekannte.

Wer durch die Täler lief und um sein Leben rannte,

Der weiß, was jeder Anfang ist, den man erfleht

 

Hat und erhalten; doch den ersten Schritt zu nehmen,

Aus einer Sicherheit, die trügt, heißt, Mut zu haben,

Ist ein Beginn, gehört zu den Charaktergaben,

Die vorwärtstreiben: aus den Kissen sich bequemen,

 

Den Stachel setzen, ohne sich der Angst zu schämen.

Er geht und fürchtet dieses Schwarz, das kalte All:

Und doch ist‘s besser als die Trauer und das Grämen.

 

Die Krücken, die behindern, sind’s, die letztlich lähmen:

Das Aufstehn ist das beste Stück am tiefen Fall;

Es lohnt sich nicht, mit Gold sein Elend zu verbrämen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.