Zum Inhalt springen

Lebensgefährliches Vorhaben


Walther

Empfohlene Beiträge

Lebensgefährliches Vorhaben

 

Nur einmal kurz in Wintersonne baden

War eines Menschenwesens größtes Ziel.

Ach, so ein Menschlein will oft viel zu viel:

Ihm stach ein Muskelschmerz in seine Waden.

 

Auf einem Stock, der viel zu kurz geraten

Und morsch war, stützte es sich, und es fiel,

Weil dieser brach, mit Schwung und wenig Stil,

Und nannte diesen Stock laut „Satansbraten!“,

 

Um nicht das S-Wort auch noch zu gebrauchen.

Da lag es, wackelte mit allen Vieren.

Ein Sonnenbad, das konnte richtig schlauchen,

 

Man konnte so sein Gleichgewicht verlieren

Und musste bis zur Parkbank schmerzvoll krauchen

Um dort kurz die Gebeine zu sortieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Walther,

ich habe dein Werk sehr gerne gelesen, meiner Meinung nach ist es dir sehr gut gelungen.

 

Immer wieder erschreckend wo überall die Gefahren lauern.

Um nicht das S-Wort auch noch zu gebrauchen.

Da lag es, wackelte mit allen Vieren.

Gefällt mir besonders
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Walther,

ich habe dein Werk sehr gerne gelesen, meiner Meinung nach ist es dir sehr gut gelungen.

 

Immer wieder erschreckend wo überall die Gefahren lauern.

Um nicht das S-Wort auch noch zu gebrauchen.

Da lag es, wackelte mit allen Vieren.

Gefällt mir besonders

Hi Nils, danke fürs mögen und kommentieren! lg W.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

witziges Sonnett mit fünffüßigen Jamben und ich habe ein neues Wort gelernt "krauchen"

lg

Hi Stefan Hoffitz, danke fürs reinlesen und takte klauben. lg W.

Hallo Walther,

 

so kanns einem ergehen bei der Freilufttherapie. Mir gefällt nur ... Gebeine ... nicht. Warum sprtiert er nicht seine Knochen? Gebeine würde ich nur bei einem totem Menschenwesen benutzen.

 

LG Luise

Hallo Luise, die "Gebeine" benutzt man durchaus schwarzhumorig für "Beine". das paßt zur diktion des sonetts. aber danke für deinen hinweis, den ich gerne bedenke. lg W.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.