Jump to content

Empfohlene Beiträge

Das Morgengedicht

 

Der Freitag hat uns

schon wieder ein,-

ist der nicht neulich

erst gewesen(?),

ja(!), vor einer Woche

das könnte sein,

doch scheint es, als hätt`

es ihn gestern gegeben.

 

Der Grund für diese

eigenartige Empfindungslist,

wird einem dabei völlig klar,

die Zeit, sie rast dahin,

denkt man bei sich,

und unaufhaltsam,

wie sie es immer war.

 

Ja, mit dem Alter ändert sich,

leider auch das Zeitempfinden,

man hat stets zu tun,

immer mehr an sich,

und kann die Zeit

dafür nicht finden.

 

Doch lassen wir die Zeit

jetzt mal ruh´n,

bevor wir gleich

keine Zeit mehr haben,

um den Morgen ins Gedicht

und Reim zu tun,

um so aktuell

etwas zu ihm zu sagen.

 

Der Morgen spricht nun

kurz nach Sechs,

vorbei ist fast

die Dämmerung,

und in der Ferne

tut sich jetzt

gleich ein schöner

Sonnenaufgang kund.

 

Der Horizont,

er leuchtet schon,

gleich ist die Sonne

dort zu sehen,

sie ist dann wohl

der Wärme Lohn,

die es jetzt schon

mit 20 Grad mag geben.

 

Eigentlich ist es

doch andersrum,

die Sonne soll

die Wärme geben,

das kommt später

liest man stumm,

im Wetterbericht

zu heute, grad' eben.

 

Den ganzen Tag

gibt's Sonnenschein

und dann Höchstwerte

von satten 33 Grad,

zur Nacht soll`s

etwas "kühler" sein,

da sind dann nur

21 Grad angesagt.

 

Der Wind weht nur

leicht aus Südwest,

wieder so ein

hochsommerlicher Fön,

zu heißer Zeit,

so stellt man fest,

doch als Sommertag

letztlich sehr schön.

 

Wenn diese Hitze

bloß nicht wär',

doch gibt sie die Sonne

wie schon gesagt,...

...der Sommer ohne sie

echt nichts wär'!

Und somit: 

"Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 21. August 2020

bearbeitet von Ralf T.
  • Gefällt mir 12
  • Schön 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 324
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Das Morgengedicht   Der Freitag hat uns schon wieder ein,- ist der nicht neulich erst gewesen(?), ja(!), vor einer Woche das könnte sein, doch scheint es, als h

Ja, avalo, wie immer gern gescheh'n und wieder mal für alle die gerne reinseh'n, was der Tag zu heute spricht,- dazu aktuell...     Das Morgengedicht  

Das Morgengedicht   Es ist gleich Neun und der Morgen spricht erstmal vom Freitag und das er herbstlich ist,...   ...denn zeigt der Himmel sich vollends bewölkt

Gepostete Bilder

Moin Lisa,

Ja, es waren 33 Grad zu lesen,-

in der Vorschau,

aber 36 Grad sind es dann

schließlich gewesen,

ich dachte bei der

Temperatur an einen

Süßwasserteich,

da quakten die Frösche

und dein Karpfen

auch gleich,

da der Teich

am austrocknen war,...

...dann platzte

die Tagtraumblase

in der ich den Teich sah,...

...da hab ich frustriert

doch ungehemmt

natürlich den Beton

weiter abgestemmt,

der hier störend

noch vorhanden,

doch konnt ich noch

nen Plus dabei landen,

denn schwitzte ich

beim stemmen leicht

und fand mich in

meinem eig'nen Teich

des ergossnen

Schweißes wieder,

ohne Frosch -

und Karpfenlieder

das Wasser warm

und angenehm,

und auch ganz frisch

denn wars zudem,

ja praktisch grade

ausgeschwitzt,

als die Sonne

mich erhitzt,

im Minibagger,

so siehts aus,

ohne Klimaanlage(!)

praktisch ein Gewächshaus,-

ich sah, man kann

nicht alles haben,

doch gönnte ich mir

dann einen sonnigen Feierabend,-

ungelogen - die Sonne schien

und es war Abend,

und der Arbeitsschluss,

der auch sein muss,-

dann die Feier sozusagen!

 

Grüße Ralf

 

PS.: ...für Interessierte,

auf das es heute besser ist,

also das Wetter, hier nun...

 

Das Morgengedicht

 

Der Samstag,

endlich Wochenende

und er sagt

was von Wetterwende

zumindest jetzt,

so wie man sieht

weils frische Luft

durch Regen gibt.

 

Es ist jetzt auch

schon gleich um Neun

doch mag der Regen

reichlich erfreun,

selbst wenn er sich

jetzt langsam trollt,

es war eine schöne

Erfrischung heut`.

 

Ansonsten sind es

nun 20 Grad

ind wärmer, wie

die Vorschau sagt,

wird es heute

freilich werden,-

an die 25 Grad

werden uns beehren.

 

Sichtbar gibt das

Wetter sich

mit bedecktem Himmel,

die Sonne sieht man nicht,

zum Glück denn daurch

gibt´s kein Hitzeextrem,

zum Nachmittag soll es

Schauer und Gewitter geben.

 

Nachts kühlt es dann

bis auf 16 Grad ab.

Es ist wieder der Wind

als Südwest-Fön angesagt.

Doch ist es ein Tag

der wetterliche Freude bringt,

da dieser Abkühlung

durch Regen bei sich hat,

und das ist wahrlich

eine frohe Kund,

so das man gut gelaunt, noch spricht:

"Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 22. August 2020

bearbeitet von Ralf T.
  • Gefällt mir 3
  • Schön 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Hitze, lieber Ralf, ist endlich abgezogen,

die Vorhersage war also nicht gelogen.

die 24 der Grade, die sind keine Hitze,

doch leider kein Hindernis, dass ich

zu Tode mich schwitze.

Die Hitze ist weg und blablabla

die Schwüle ist bei uns noch immer da.

Ich finde, das ist das schönste Gedicht, das heraus aus mir bricht, doch länger mach ich es nicht. Habe einen schönen Tag, ein schönes Wochenende, du Poetenmeteorologe.LG, Lisa

 

 

 

  • Danke 1
  • Schön 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb LisaN:

Die Hitze, lieber Ralf, ist endlich abgezogen,

die Vorhersage war also nicht gelogen.

die 24 der Grade, die sind keine Hitze,

doch leider kein Hindernis, dass ich

zu Tode mich schwitze.

Die Hitze ist weg und blablabla

die Schwüle ist bei uns noch immer da.

Ich finde, das ist das schönste Gedicht, das heraus aus mir bricht, doch länger mach ich es nicht. Habe einen schönen Tag, ein schönes Wochenende, du Poetenmeteorologe.LG, Lisa

 

 

 

Dir auch ein schönes Wochenende,

und allen Lesern, Poeten dieser Seite,

wir lesen uns noch, wie ich denke,

weil ich gern zum reimen neige,

spätestens wenn der Tag in Blüte ist,

also beim nächsten Morgengedicht.

 

Grüße Ralf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb anais:

Hallo Ralf,

 

bin schon gespannt auf dein nächstes Morgengedicht.

 

Liebe grüsse

anais

Morgen dann,

bemerk ich prompt,...

...also wenn nichts

dazwischen kommt,-

wie der Mittag und

vielleicht der Abend

oder die Nacht,

wär' noch zu sagen,...

...aber die sind ja

schon dazwischen,

sonst hätt' ich jetzt

wohl schreiben müssen,

wenn es die Drei

nun garnicht gäb',-

doch gibt`s die ja

und somit geht

es ja noch wenn

der Morgen spricht...

...also morgen dann

das nächste Morgengedicht😉

 

Grüße Ralf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Stunden schrieb Ralf T.:

 

...also morgen dann

das nächste Morgengedicht😉

 

Grüße Ralf

Nun wie´s versprochen

war an sich,

hier aktuell...

 

Das Morgengedicht

 

Es ist der Sonntagmorgen

und schon Viertel nach Acht,

der uns mal keine Sommer -

und Hitzesorgen macht,

denn gibt er sich mit 17 Grad.

 

Der Himmel ist gänzlich bewölkt,

es zeigt sich dort kein Sonnenstrahl,

die Wolken ziehen langsam am Himmelszelt,

das Bild gibt sich auch phänomenal,

in der Ruhe dieses Ruhetag.

 

Schön dieser sonntägliche Frieden,

wo man sich tatsächlich ausruhen kann

und satt sich in Entspannung wiegen.

Das sollten wir erhalten, denn wann(?)

war Menschen je so ein Glück beschieden,...

 

...wie es bei uns gerade ist,

mit Wohlstand und der Friedenszeit,

wo auch, wer will, laut meckern kann

in der gegebenen Meinungsfreiheit,

wo eigentlich nichts mag im Argen liegen.

 

Doch lassen wir die Politik

am heutigen Sonntag auch mal ruh´n

und seh'n den Ruhetag, wie er jetzt ist

und was noch kommt, rein wetterlich,

denn dazu sei der Reim zu sehen.

 

Heute wird es Wolken und Sonne geben,

die Höchstwerte betragen dann 23 Grad,

die Wolken sind ja schon zugegen,

mal seh´n wann sich die Sonne ansagt,...

...bis dahin wird´s auch ohne gehen.

 

Die Tiefsttemperaturen der kommenden Nacht

sollen bei 13 Grad dann liegen.

Der Wind weht schwach aus West,

er wird ganz sanft den Sonntag wiegen,

so das man ihn kaum spüren mag.

 

Langsam wird es erträglich werden,

in diesem Sommer sozusagen.

Die Hitzewelle liegt im sterben,

es wird nicht wie an vergangenen Tagen.

Und dazu:"Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 23. August 2020

bearbeitet von Ralf T.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Ralf T.:

Nun wie´s versprochen

war an sich,

hier aktuell...

 

Das Morgengedicht

 

....

Und weil schon wieder

ein neuer Morgen ist,

für Interessierte hier....

 

Das Morgengedicht

 

Eine neue Woche beginnt,

ja klar, es ist Montag

und um  Sechs,

die Früh wird von einer

leichten Frische bestimmt,-

an die 14 Grad sind es jetzt.

 

Schön den Tagesanfang

wieder so wahrzunehmen,

frei von Schwüle und

zu viel Sommerwärme,...

...ein Wind mag heute

auch leicht wehen,

so das er der Frische

gerecht damit werde.

 

Schön gibt sich auch

längst die Dämmerung,

welche die Nacht

letztlich verjagt,...

...ja die Nacht,-

sie hat keine Chance,

sie muß gehen wenn

sich der Morgen ansagt.

 

Der Morgen wird dann

zum Vormittag,

und an dem heutigen

scheint die Sonne

bei wolkigem Himmel,

wie die Vorschau ansagt,

also ganz die Wonne,

 

Der Nachmittag soll

dann wolkig sein,

ab und an gibt's

vereinzelte Regenschauer,

und 21 Grad werden es

höchstens zuweil'n,

dennoch angenehm

über die Tagesdauer.

 

Nachts gehen die Werte

dann auf 12 Grad zurück,

die Dunkelheit bringt uns

erfrischendes Glück

und der Wind weht

nur schwach aus West,-

wieder mal ein Lüftchen,

stellt man dazu fest.

 

Na, so geht´s doch,

wenn es so kommen mag,

wie es uns die Vorschau

hier heute ansagt,

und nun der Tagesgruß,

denn der fehlt noch:

"Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 24. August 2020

bearbeitet von Ralf T.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.8.2020 um 06:17 schrieb Ralf T.:

liest man man stumm,

Den schönen Tag, den wünsch ich auch,

ein wirklich wunderbarer Brauch,

dass du uns morgens stets berichtest

gekonnt die Morgennebel lichtest!

 

Einfach herrlich, deine Morgengrüße zu lesen. Danke dafür.

 

Anm.: Tippfehler . sh. Zitat. 2 x "man".  Kleinigkeit.

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb Sonja Pistracher:

Den schönen Tag, den wünsch ich auch,

ein wirklich wunderbarer Brauch,

dass du uns morgens stets berichtest

gekonnt die Morgennebel lichtest!

 

Einfach herrlich, deine Morgengrüße zu lesen. Danke dafür.

 

Anm.: Tippfehler . sh. Zitat. 2 x "man".  Kleinigkeit.

Anm.: Tippfehler . sh. Zitat. 2 x "man".  Kleinigkeit....Danke,- habs korrigiert😉

 

 

Liebe Sonja, Dankeschön,

als "herrlich" benotet

meine Zeilen zu seh´n,

wofür mein Dank

nun wieder spricht

und dazu nun...

 

Das Morgengedicht

 

Es ist der zweite Wochentag,

von dieser Woche, sei gesagt,

den man mit Dienstag nun anspricht.

 

Und das ist es an der Zeit,

also gegen Sechs, wär' es soweit,

das man zum Morgen in Reimen spricht.

 

Und um die Zeit ist es noch schön,

mag man die Nacht so schwinden seh'n,

es eröffnet sich der Horizont,...

 

...mit den Farben der Natürlichkeit,

die der Morgen hält bereit,

ein Anblick der sich immmer lohnt.

 

Mit Frische gibt sich der frühe Tag,

etwas Wind bei nur 12 Grad,

man kann den Morgen wieder fühlen,...

 

...und nicht wie's letzte Zeit oft war,

die Früh sehr unnatürlich war,

mit dieser Sommerluft, der schwülen.

 

Doch einen schönen Tag soll's geben,

am Vormittag ist die Sonne stets zugegen,

Wolken gibt`s heute erst am Nachmittag.

 

Doch geben die Wolken keinen Regen,

so kann man sie auch als schön ansehen,

die Höchstwerte liegen bei 23 Grad.

 

Nachts sind nur 17 Grad angedacht

und ein schwacher Südwestwind macht

seine Runde, sei gesagt.

 

Also ein schöner Dienstag eben,

und dazu sollt' man noch erwägen:

"Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 25. August 2020

  • Gefällt mir 3
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 24.8.2020 um 07:55 schrieb Sonja Pistracher:

Den schönen Tag, den wünsch ich auch,

ein wirklich wunderbarer Brauch,

dass du uns morgens stets berichtest

gekonnt die Morgennebel lichtest!

 

Einfach herrlich, deine Morgengrüße zu lesen. Danke dafür.

Und nochmal aktuell an sich,

für jeden, ders gern liest,...

 

Das Morgengedicht

 

Der Mittwoch gibt sich,

um zehn nach Fünf,

mit einem wirklich

heftigen Wind,

und ist schon fast

stürmisch anzusehen.

 

Die Temperatur

sagt was von 19 Grad,

welch man nur

nicht fühlen mag,

durch den Wind,

der stark mag wehen.

 

Ansonsten gibt sich

noch die Dunkelheit,

und es spricht

mancher Blattgehalt

wenn der Wind

durch die Bäume geht.

 

Zu hör´n ist eine

herbstliche Natürlichkeit

am zugigen Morgen

um diese Zeit,-

mal seh´n wie´s

heute weitergeht.

 

Es gibt blauen Himmel

am Vormittag

und wolkenreich wird

der Nachmittag,

bis auf 20 Grad steigt

die Temperatur.

 

Nachts sinken die Werte

dann auf 13 Grad.

Ein mäßiger Südwestwind

geht über den Tag,

recht zugig bleibt er

also dann.

 

Vom Wetter gehts noch

kann man sagen,

das lässt einen noch

den Herbst erahnen,

der sich ja bald geben mag.

 

Der Jahrestag sagt

uns an heut',

den Tag des Toilettenpapiers*

dessen Nützlichkeit

sicher jeden erfreut.

Und somit:

"Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 26. August 2020

 

 

Mit den besten Grüßen...

 

...von Ralf

 

 

*Informatives...

 

Am 26. August 2020 wird der Tag des Toilettenpapiers gefeiert. Dieser ist auch als Toilet Paper Day bekannt und dient dazu, jährlich an die alltägliche Nützlichkeit und Unentbehrlichkeit des Klopapiers zu erinnern. Häufig wird einem dies erst dann bewusst, wenn es schon zu spät ist - beispielsweise nach einem längeren Toilettenaufenthalt und der Feststellung, dass die Klopapierrolle leer ist. Damit ist auch klar, was das Schlimmste ist, das einem am 26. August passieren kann: den Tag des Toilettenpapiers ohne Klopapier zu feiern!

 

Das zumeist auf Papphülsen aufgewickelte Toilettenpapier kann aus bis zu fünf Papierlagen bestehen. Zum leichteren Abreißen der benötigten Papiermenge sind Perforationen auf Kleinrollen üblich. Mit Texten, gefärbtes, oder mit Bildern bedrucktes Toilettenpapier findet oft als Scherzartikel oder Werbeartikel Verwendung. Es gibt feuchtes Papier sowie antibakterielles oder parfümiertes Papier. Toilettenpapier zerfällt in der Kanalisation, wird aber in einigen Regionen Südeuropas nicht in der Kanalisation geduldet.

 

Toilettenpapier wurde zuerst im 14. Jahrhundert in China produziert. Das erste Papier, das in einer Fabrik speziell als Toilettenpapier hergestellt wurde, wurde 1857 in den USA hergestellt und bestand aus einzelnen Blättern in einer Schachtel und war mit Aloe-Extrakten getränkt. Das perforierte Toilettenpapier auf Rollen, wie wir es heute kennen, stammt aus dem späten 19. Jahrhundert. 1880 entstand die British Perforated Paper Company. 1890 stellte die Scott Paper Company Toilettenpapier auf Rollen her.

 

In Deutschland wurde 1928 in Ludwigsburg die erste Toilettenpapierfabrik gegründet. Damals bestand eine Rolle aus 1.000 Blatt rauen Krepppapiers. 1958 verbreitete sich - aus Amerika kommend - das weichere Tissue-Papier, das auf der Haut viel angenehmer als das Krepppapier ist. (Mit Material von: Wikipedia) Der Text "Tag des Toilettenpapiers" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

 

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach, würd ich jeden Tag gern lesen,

würden die Augen bald genesen.

Doch ist es wie bei Corona,

Der Schleier ist noch immer da.

Sah kurz die 21 Grad,

dann dreht der Ralf die Zahl am Rad,

verdreht auf 12 das ganze bald.

Wann ist's jetzt warm, wann ist es kalt?

Muss auf den Häckl wieder

warten,

dort seh ich wenigstens die 

Karten.

So, lieber Ralf, sei mir nicht böse,

dass ich's Problem jetzt anders löse.

Ich schau noch rein, sei ohne Sorgen,

und wünsch dir einen guten Morgen.

 

Die Lisa,

die nicht viel sah.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Stunden schrieb LisaN:

Ach, würd ich jeden Tag gern lesen,

würden die Augen bald genesen.

Doch ist es wie bei Corona,

Der Schleier ist noch immer da.

Sah kurz die 21 Grad,

dann dreht der Ralf die Zahl am Rad,

verdreht auf 12 das ganze bald.

Wann ist's jetzt warm, wann ist es kalt?

Muss auf den Häckl wieder

warten,

dort seh ich wenigstens die 

Karten.

So, lieber Ralf, sei mir nicht böse,

dass ich's Problem jetzt anders löse.

Ich schau noch rein, sei ohne Sorgen,

und wünsch dir einen guten Morgen.

 

Die Lisa,

die nicht viel sah.

 

Liebe Lisa, die vielleicht,

wie selbst angemerkt, nicht viel sah,

aber viel geschrieben hat,

das macht das Lob für meine Zeilen satt,

darum für dich in Berlin der Wetterbericht,

nur 19 Grad, mehr wird 's bei euch nicht,

dazu ist es auch noch bewölkt,

wenig Sonne ist bei euch am Himmelszelt,

zu allem auch noch stürmische Böen,

der Wind gibt sich als heftiger Fön

und nachts sind's bei euch 15 Grad,

na wenigstens etwas was am Wetter gut sein mag.

Mach mich ferner dann noch schlau,

zur 2 wöchigen Berliner Wetterschau ,

aber erst morgen, jetzt ist´s zu knapp,

da ich noch zu arbeiten hab.

Du kriegst dann morgen deinen Wetterbericht,-

doch jetzt hier noch aktuell...

 

Das Morgengedicht

 

Der Donnerstag um Fünfe spricht,

das es immer noch ganz schön windig ist.

Der Wind gibt sich bei 16 Grad

und Dunkelheit am frühen Tag,

eine leicht frisch, doch angenehme

Luftbewegung, die man hiermit gern erwähne.

 

Bis auf das Rauschen in den Bäumen,

scheint die Früh jetzt noch zu träumen,

ehe der Schlaf, die Nacht, mag geh´n

und der Morgen ist zu seh'n,

in der immer und ewiglichen Kund

der schönen Morgendämmerung.

 

Dann kann sich der Tag entfalten,

und es ist wieder beim alten

Ablauf, den der Tag so hat,

anders das Wetter denn am Vormittag

ist die Sonne erstmal zu sehen

aber auch Wolken soll es geben.

 

Am Nachmittag kommt die Sonne dann

nur gelegentlich durch, also ab und an,

denn der Himmel ist stark bewölkt.

Ferner wird von 20 Grad erzählt,

die der Tag an Höchstwerten hat,

nachts kühlt es dann auf 13 Grad ab.

 

Der Wind geht nur schwach aus Nordwest.

Das Alles stellt man heute zum Wetter fest,-

und eigentlich ist es nicht schlecht,

nur abwechselungsreich und spätsommergerecht,

denn schlechtes Wetter gibt es nicht(!),-

es gibt nur schlechten Wetterbericht.

 

Das Wetter, an sich ist immer schön,

egal ob Sonne oder Regen,

wir brauchen alles, was das Wetter gibt,

weil darin auch unser Leben liegt,

wenn man`s genau betrachten mag.

Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 27. August 2020

 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.8.2020 um 05:25 schrieb Ralf T.:

Liebe Lisa, ...

...

Du kriegst dann morgen deinen Wetterbericht,-

doch jetzt hier noch aktuell...

Erstmal schnell der aktuelle Reim,

der für die treuen Like-Geber

erstmal sollte sein,

hier erwähnt Gina und anais,

und für alle interessierten Leser...

 

Das Morgengedicht

 

Der Freitag ist uns

heute gewogen,

in seiner Gunst,

denn ungelogen,

gibt er doch, was

jeder gerne sieht,

den Blick zum Spaß,

der ab morgen anliegt.

 

Man freut sich schon

und reibt die Hände,

für der Woche Lohn,

auf's Wochenende,

doch erstmal ist

noch was zu machen,

hier dies Gedicht

und andere Sachen.

 

Doch erst einmal

zum Morgengedicht,

das schon mal

vom Freitag spricht,

zeitlich gesehen

so halb Sieben,

sind an die 14 Grad gegeben,

hohe Luftfeuchtigkeit mag überwiegen.

 

Die Luftfeuchte ist

erfrischende Kund,

die auch mal anspricht

und jetzt in der Dämmerung

sind viele Wolken

am Himmel zu sehen,

die uns ferner sagen wollten:

"Uns wird's heute stetig geben!"

 

Klar, denn die Vorschau sagt,

das nun zudem sehr viele Wolken

erst einmal am Vormittag,

sich die Ehre geben wollten

und dabei Schauer abladen,

wobei wir uns sagen sollten:

"Tja, man kann nicht alles haben!"

(...für die, die sich auf Sonne freuten).

 

Doch der Nachmittag gibt uns

wohl manchen Lichtblick,

der ist zwar in Wolkengunst

aber dazwischen sieht

man auch die Sonne scheinen,

das ihr was an uns liegt

könnte man dazu meinen,

was träumerisch überwiegt.

 

 

Die Höchstwerte tagsüber

betragen zumeist 24 Grad,

und zur Nacht werden wieder

angenehme 14 Grad angesagt.

Auch der Wind kommt schwach rüber,

wobei man Südwest sehen mag.

Ein Sommertag ist es dennoch wieder.

Und somit: "Guten Morgen und einen schönen Tag!"

 

R. Trefflich am 28. August 2020

 

 

So liebe Lisa, was nun ansteht,

ist mein Wunsch das es dir

hoffentlich mit dem Sehen

bald wieder besser geht,

ich meine das sich der Schleier legt

und du dann wieder voll und ganz,

alles mit Freude lesen kannst,

was dir an Zeilen ward geschrieben

und hier dein berliner Wetter,

so gegen Sieben:

 

Naja, 14 Grad habt ihr da jetzt,

der Himmel ist komplett bedeckt,

zu allem Übel regnet es.

Es werden heute höchstens bis 22 Grad,

die Sonne zeigt sich eine Stunde am Tag

und der Wind geht zumeist aus Südwest.

 

Deine Nacht liegt zwischen 16 und 18 Grad,

also recht warm, sei noch gesagt,

doch eigentlich auch angenehm.

Nun was die 2-Wochen Vorschau sagt,

wenn man Berlin mal sehen mag,

dazu aus der Vorschau eben:

 

Bis zum 8. September bleibts angenehm,

es mag da auch noch oft Sonne geben,

die Werte liegen zwischen 22 und 18 Grad.

Die Nächte leicht frisch zwischen 15 und 10,

mag man die Gradzahlen erwähnen,

zum Wind wird leider nichts gesagt.

 

Doch dann vom 9. bis zum 17.September dann,

sagt man 17 Grad höchstens nur noch an

und nachts dann auch nur noch 10 Grad.

Soll das der berliner Sommer gewesen sein

und kommt der Herbst schon zu euch rein(?),

die Zeit bringt's sicher an den Tag.

 

 

Mit den besten Grüßen...

 

...von Ralf

bearbeitet von Ralf T.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starte die Unterhaltung !

Du kannst jetzt ein Thema einstellen und dich später registrieren. Wenn du ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto ein Werk einzustellen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.