Zum Inhalt springen

Der Kuss der Salomé


Onkie IIV

Empfohlene Beiträge

Hallo Kügelchen,

dein werk hier hat ja zumindest ein kommentar verdient.

hier erstmal zur form:

 

Der Kuss der Salomé

 

Und ihre Arme zeichnen in der Luft

wie Schattenspiele die Figuren

verschmähter Träume und Konturen

umschmeicheln Schleierstoff und Perlenschmuck.

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXx

xXxXxXxXx

xXxXxXxXxX <- ich erwarte hier eine verkürzte Zeile, also z.b. ohne "Perlen-"

weiß auch nicht warum^^ bei den anderen Strophen (2/3) find ich es passend.

ABBC

 

Das erste Tuch, das fällt, verströmt den Duft

von Himbeern, rot, gleich seinen Lippen

und Leid durchfährt nun unter Rippen

ihr Herz, ach Salomé, mit einem Schnitt.

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXx

xXxXxXxXx <- statt "unter" "seine" (und statt "durchfährt" vlt. "durchzieht")

xXxXxXxXxX

ADDE

 

O Liebster mein, gewähr`mir einen Schluck

von deinem Mund, der, wie die Trauben

der Reben, weiß Verstand zu rauben.

Mit wunden Füßen führt sie diesen Tanz,

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXx

xXxXxXxXx

xXxXxXxXxX

CFFG

 

jedoch sieht er nur jeden leichten Schritt

als Sodoms Brut, als weitre Addition

für ihren Brückenbau nach Babylon

und schimpfend hat der Christensohn den Kuss

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXxX

schöner bruch

 

verwehrt. Der Tod vermischt sich mit dem Glanz

der Schale, welche seinen Schädel ziert.

Iokanaan, gar kalt und blutverschmiert,

so schmeckt die Liebe hinterm Tränenfluss.

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXxX

xXxXxXxXxX

das reimschema ist ja schon entwas alternativ... aber es gefällt mir eigentlich.

auch die wortwahl, weiß zu gefallen.

metrum nicht ganz durchgehalten. das kann sicher interpretiert werden

 

der inhalt ist mir zu antik. :mrgreen:

"darf" jemand anderes machen.

 

gern gelesen und kommentiert

glg+bis bald

Onkie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Kugel,

Ich finde den Inhalt deines Werkes sehr schön, auch wenn Salome nicht das erste mal bedichtet wurde, lese ich es sehr gerne! Nur eine Kleinigkeit stört mich, ich bin mir nicht ganz Sicher, aber ich denke das Sodom und Babylon, Zeitlich nicht ganz zu Salome passen, auch Geografisch nicht ganz, könnte mich da aber auch Irren! :wink:

 

Ich find dein Gedicht sehr schön

Gern gelesen :mrgreen:

 

LG Angel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

liebes Kügelchen

 

Ich habe mich nun ein wenig informiert über die Oper von Strauß und hoffe mal, dass das ausreicht - aber was ich gelesen habe, lässt mir dein gedicht in einem ganz anderem Licht erscheinen und ich finde die Unsetzung dieses Themas sehr gelungen. :roll:

Und ihre Arme zeichnen in der Luft

wie Schattenspiele die Figuren

verschmähter Träume und Konturen

umschmeicheln Schleierstoff und Perlenschmuck.

Ich musste nach den ersten beiden Versen irgendwie an Heyms "Die Seiltänzer" denken.. :roll: Und überhaupt: Ich finde die erste Strophe einfach toll - Der Tanz der sieben Schleier (?) Die verschmähten träume sind wohl eine Anspielung auf die Abfuhr, die Salome bei Jokanaan erhalten hat. Und nun umschmeichelt sie den reichen Herodes (schleierstoff und Perlenschmuck), um sich zu rächen.

Das erste Tuch, das fällt, verströmt den Duft

von Himbeern, rot, gleich seinen Lippen

und Leid durchfährt nun unter Rippen

ihr Herz, ach Salomé, mit einem Schnitt.

"Rache" war nach meinem Wissen ihr Motiv für diese Handlung, aber hier liegt wohl die kleine Abweichung von der klassischen story (?) Salome scheint Jokanaan zu lieben, und führt den Tanz nur auf als letzte Möglichkeit, zu ihm zu gelangen, auch wenn dies seinen tod bedeutet? - so deute ich zumindest die Schwärmerei in den ersten beiden Versen und das leid (Liebes- Herzschmerz - nur gut, dass du nicht "Schmerz" verwendet hast -lach) in den letzten beiden Versen.

O Liebster mein, gewähr`mir einen Schluck

von deinem Mund, der wie die Trauben

der Reben weiß Verstand zu rauben.

Mit wunden Füßen führt sie diesen Tanz,

Und hier bestätigt sich die Liebe noch - sie nennt ihn Liebster, und möchte ihn verführen (gewähr mir einen Schluck...)

Das "diesen" im letzten Vers würde ich durch "ihren" ersetzen - klingt irgendwie schöner. : )

jedoch sieht er nur jeden leichten Schritt

als Sodoms Brut, als weitre Addition

für ihren Brückenbau nach Babylon

und schimpfend hat der Christensohn den Kuss

Die Strophe ist extrem kryptisch ( ) - zusammenfassend kann man wohl sagen, dass Iokanaan Salome abwies, aber da ergibt sich ein Widerspruch: Den Tanz der sieben Schleier führte sie ja für Herodes auf, um wieder an Iokanaan zu gelangen (und ursprünglich, um sich an ihm zu rächen) und nicht für diesen selber. Dass es sich aber um den Tanz der sieben schleier habndeln muss, beweist die letzte Strophe - Iokanaans Kopf auf einem Tablett. Oder schwebte Salome nur während ihres Tanzes in Erinnerung an ihren Geliebten, der sie einst abwies? So oder so finde ich das ein wenig zu verwirrend und verschwommen dargestellt.

Das Wort Addition stört mich auch irgendwie - es klingt so "modern" und passt nicht wirklich zur mystischen Athmosphäre (sodom; babylon), außerdem bildet es keinen besonders schönen Reim mit Babylon.

verwehrt. Der Tod vermischt sich mit dem Glanz

der Schale, welche seinen Schädel ziert.

Iokanaan, gar kalt und blutverschmiert,

so schmeckt die Liebe hinterm Tränenfluss.

Aber was solls: Ich finde, die letzte Strophe schließt sehr schön ab - eine sehr kunstvolle Beschreibung des Kopfes von ionakaan, der auf einer silbernen Schale Salome gereicht wird. Und sie liebt ihn noch, und küsst ihn (so schmeckt die Liebe), ist jedoch sehr traurig über ihr Schicksal (Tränenfluss). Den weiteren Verlauf der Geschichte hast du weggelassen - aber der Ausschnitt, den du hier lyrisch verarbeitet hast, wirkt trotzdem rund und bis auf die genannten Kleinigkeiten gefällt es mir auch sehr - mal wieder die schöne Stimmung und die kunstvolle Sprache haben mich überzeugt.(zwinker)

sehr gerne gelesen - mach weiter so, Kügelchen.

liebe Grüße

flamme

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.