Zum Inhalt springen

War da nur ein Schutzengel?


Nina K.

Empfohlene Beiträge

Ein heißer Tag im Juli.

Als wir im Kindergarten ankommen, ist schon reges Treiben im Hof. Ich sehe auch Kinder aus Lucas Gruppe darunter. „Toll, guck mal, deine Kinder sind schon draußen. Du brauchst nicht mit hochkommen, kannst gleich rausgehen.“ Ich hocke mich hin um ihn zu drücken, dann geht er Richtung hinteren Ausgang zum Hof.

 

Und während ich noch da hocke und das Bild genießen will, merke ich, dass Irgendetwas komisch ist. Visuelle und gefühlte Wahrnehmung stimmen nicht überein. Ich sehe, wie er zur Tür läuft. Ich fühle, wie ich mich von ihm entferne! Ganz deutlich spüre ich, dass ich es bin, die sich entfernt. Ein Sog hat mich erfasst, und ich habe schon keine Bodenhaftung mehr. Meine Körperwahrnehmung schwindet. Kurz bevor mich der Sog in Deckenhöhe zur Tür hinausziehen will, sage ich: „Stooop! Das geht doch nicht. Er kann noch nicht alleine laufen. Lucas braucht mich noch!“

 

Blubb, hat mich der Sog wieder ausgespuckt, und ich hocke immer noch da, wo ich Lucas verabschiedet habe. Ich sehe und fühle jetzt ganz deutlich, dass er es ist, der sich in Richtung Tür zum Garten bewegt. Ich schüttle mich und denke, was war das denn, während ich nach oben gehe um den Rucksack anzuhängen und die Anwesenheit einzutragen. Und als ich auf mein Fahrrad steige, um zum Bahnhof zu fahren, hab ich die komische Sache mit dem Sog schon vergessen.

 

Keine 5 Minuten später knallt es laut und ein Ruck geht durch meinen Körper. Die Tram musste anhalten und zwei Menschen, aus deren Gesichtern das blanke Entsetzen spricht, rennen zu mir. Ich liege etwas blutverschmiert und irgendwie in mein Fahrrad verknotet auf der Straße, neben der Tram.

Im Krankenwagen überlege ich, wer Lucas heute Nachmittag abholen könnte. „Ach,“ sagt der Sanitäter, der gerade bei meinem Arbeitgeber Katastrophenalarm ausgelöst hat. „Darüber brauchen Sie sich doch keine Gedanken zu machen. Mit so einer kleinen Verletzung sind Sie heute Nachmittag wieder zu Hause.“

 

Mit angebrochenem Nasenbein, geschienten Frontzähnen und einigen Schürfwunden erscheine ich am Nachmittag im Kindergarten. Ich setze Lucas auf das wieder geradegebogene Fahrrad und schiebe erst ein Stückchen bis zum Wald. Hier fühle ich mich sicher genug, um wieder aufzusteigen und den restlichen Weg nach Hause zu fahren.

„Da müssen Sie aber viele Schutzengel gehabt haben,“ sagt eine entsetzt blickende Nachbarin. Ja, wahrscheinlich haben sie zusammengearbeitet, alle Schutzengel von Lucas und mir. Ich sehe die nächsten Tage noch etwas ramponiert aus und wenn mich jemand darauf anspricht, antworte ich wahrheitsgemäß: „Ick hab ‘ne Straßenbahn jeknutscht.“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Josina,

 

vielen Dank für deine Gedanken zum Text.

Am 3.2.2021 um 09:20 schrieb Josina:

Dieses Gespür, dieses Erahnen diese Wahrnehmungen hast du sehr spannend geschildert.

Diese Wahrnehmungen zu schildern war tatsächlich gar nicht so schwer. In der Erinnerung sind sie völlig klar und v.a. real erlebt.

Den Unfallhergang kann ich bis heute nicht vernünftig wiedergeben.

Aber ich lebe und bin gesund, den Schutzengeln sei dank.

 

 

Hallo Carlos,

 

Was für Träume hast du denn, dass sie dich beim Lesen im Forum begleiten? Von einem Fahrradunfall oder dass du aus dieser Welt gezogen wirst?

So etwas zu träumen wäre in der Tat sehr gruselig. Aber das Universum macht doch keine Fehler. Solange man auf der Erde gebraucht wird, darf man auch hierbleiben. Vermute ich. Und es wäre unheimlich schade, wenn das Forum ohne deine mitunter sehr ungewöhnlichen Denkanstöße auskommen müsste. Wenn Carlos schreibt, sitzt ihm doch der Schalk im Nacken, und der Leser muss um die Ecke denken. Also bleib uns bitte noch erhalten!

 

LG

 

Nina

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.