Zum Inhalt springen

später winter


Empfohlene Beiträge

der schöne vogel zuversicht 

sitzt in der hecke 

am rand der nacht 

fliegt dem morgen

nicht entgegen und 

keine sonne kommt 

zum begrüßen

 

in den nebeln sind die alten

unterwegs wo einmal

trauerweiden standen

und die jungen tragen

die nasse wäsche ins

haus zurück

 

unter den küchenschränken

rascheln mäuse leise

nach harten krumen

und der weberknecht

vereinzelt sich


Überarbeitet: von schwarzer lavendel
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bom día Charlotte,

 

"der schöne zuversicht..."

 

So fängt dein Gedicht an.

Die Zuversicht, eine Geisteshaltung, hat sich hier verselbständigt.

Durch dieses Bild wird die Labilität der Hoffnung, des Optimismus, in Frage gestellt.

Nicht mal Lust oder Kraft hat dieser Vogel, den frühen Wurm zu fangen.

Er ist nur schön.

In der zweiten Strophe sind Geister unterwegs und eine frustrierte Jugend.

Die winterliche Landschaft wird noch düster in der letzten Strophe.

Es entsteht ein Bild von Kälte und Verlassenheit, mit leise raschelnden Mäusen und einem Weberknecht der sich noch dazu isoliert...

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

olá carlos,

 

vielen dank für deine einfühlsame betrachtung. ja, so ist der späte winter.

aber die strophen werden ja kürzer.

und enden in einer hoffnungsvollen aussage -

weberknechte sammeln sich im winter und vereinzeln sich

im frühjahr und im sommer, wo sie als einzelgänger:innen leben.

 

also lass uns noch ein wenig aushalten. bald schreiben wir wieder

gedichte, die nach frühling schmecken.

liebe grüße

charlotte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe schwarzer Lavendel

 

Meine Gedanken zu diesen Versen.

Die alten sind im Nebel unterwegs. Die nasse Wäsche wir von den jungen ins Haus zurückgetragen.

Die Zeit ist nicht mehr durchschaubar für die älteren Menschen, probleme sind noch nicht gelöst worden. Die jungen Menschen müssen dafür sorgen das alles wieder mit unsere Hilfe (das was wir gesundh. noch können) im Lot kommt! 

Gerne gelesen und sinniert.

HG Josina


Überarbeitet: von Josina
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe schwarzer Lavendel

 

 Für mich ist es wichtig, mit jungen Menschen im Dialog zu bleiben. Wir können von Ihnen noch lernen und sie von uns lernen. Auch im Internet kann man sich sehr gut für verschieden Aufgaben engagieren z. B. Amnesty – Briefe schreiben. Es gibt einige Möglichkeiten seiddem, wir Internet haben. Besonders, wenn man gesundh. Probleme hat, ist das super zu bewerkstelligen. Ohne Stress! Wie man kann und möchte.Da sehe ich mich zB.

LG Josina


Überarbeitet: von Josina
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.