Zum Inhalt springen

Letzte Zigarette auf dem Balkon


Karlo

Empfohlene Beiträge

Dunkle schwere Wolken ziehen,                          

spätes Licht durchdringt die Gassen.
Letzter Bus auf seinen Weg
vorbei an Ampeln ohne Farben.
Schritte auf dem Gehweg unten,
ein Liebespaar Hand in Hand,
Haus und Mauer stiehlt die Worte
nur das Kichern dringt herauf.
Die Stille wächst bis hoch zum Turm,

wo Tauben schon seit Stunden ruhen.
Die Glocke schweigt die ganze Nacht 
bis morgens früh zum ersten Klang,
das Liebespaar noch immer wacht.

 

© Karlo


  
                                                          

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo anais,

die Abendimpressionen entsprechen einer durch aus möglichen Erfahrung hier bei mir..

Vielen Dank und auch 3 mal Leckerli zum Verteilen!:thumbsup:

Lieben Gruß Karlo

 

 

Hallo Ursula,

der Peter Alexander war wohl fast mehr in Deutschland als in Österreich, jedenfalls im Fernsehen.

Er hatte persönlich es auch nicht leicht, Tod seiner Frau, der Tochter in Thailand und nun vor einiger Zeit auch sein Sohn mit 56jahren in der Türkei verstorben. Es gibt noch seine  Stieftochter und glaube die zwei Enkel aus der Familie. 

Er brachte den Wiener Charme zu uns und bleibt ein Zeitzeuge der Nachkriegszeit.

Lieben Gruß Karlo

 

 

Hallo Letreo,

Vielen Dank es hat mich erfreut!

Lieben Gruß Karlo

 

 

Hallo Carlos,

immer wieder du mit deinem Spanischen Charme, ja, die letzte Zigarette am Abend ist ein Muss. So wie die Morgendliche und der  Kaffee dabei, mit Blick hinüber auf die Bademantel turbantragende Nachbarin, übrigens den Bademantel trägt sie von früh bis spät. Sie kocht wahrscheinlich auf dem Handy.

Noch ein kleiner Nachtrag, lieber Carlos, hatte einen guten baskischen Kameraden den Jose  mit einem großem Herz, ist schon vierzig Jahre her aber immer noch in bleibender Erinnerung. Wie eine gute Freundin aus Spanien, eine richtige Spanierin mit langen schwarzen Haaren. Ansonsten erinnere ich mich noch an eine Fahrt mit dem LKW von Hannover nach Madrid, vor 30 Jahren, der Mann vom spanischen Zoll schaue erst hinter seiner Glasscheibe hoch , als 20 DM durchgereicht wurden, danach ging die Abfertigung richtig zügig von statten. Auf dem Weg von Barcelona nach Madrid machen wir Nachts einen Stopp vor einer Gaststätte an der Strasse, die hatte viele bunte Beleuchtung. In der Bar gab es viel weibliche Bedienung , einen hervorragenden Service. Mein Mitreisender machte sich noch lustig , weil beim Nachbarn sich eine Dame auf den Schoß setzte und diese bald irgendwohin verschwanden. Keine zehn Minuten später war mein Fahrer auch nicht mehr zu sehen.

Hatte wohl heute Morgen etwas im Kaffee, sonst bin ich richtig eher schweigsam.

Lieben Gruß Karlo


Überarbeitet: von Karlo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.