Zum Inhalt springen

Tageszahlen


Alexander

Empfohlene Beiträge

Wow, schwierig!

 

Lieber Alex,

 

eins ist sicher: Für jemanden zählen die Tage (die guten oder die schlechten oder alle insgesamt) ist etwas anderes, als dass jemand die Tage - vielleicht aus Überdruss - zählt.

 

Der eine bereitet sich fieberhaft auf ein Gespräch vor, der andere scheint nicht zu wissen, wie er es schneller beenden kann.

 

Ironie schwingt (heute) in den "Tageszahlen" des Titels mit und blitzt auch sonst im Text auf.

 

Interessant und aus einem Guss; gefällt mir! 🙂

 

LG Nesselröschen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Nesselröschen:

Wow, schwierig!

 

Lieber Alex,

 

eins ist sicher: Für jemanden zählen die Tage (die guten oder die schlechten oder alle insgesamt) ist etwas anderes, als dass jemand die Tage - vielleicht aus Überdruss - zählt.

 

Der eine bereitet sich fieberhaft auf ein Gespräch vor, der andere scheint nicht zu wissen, wie er es schneller beenden kann.

 

Ironie schwingt (heute) in den "Tageszahlen" des Titels mit und blitzt auch sonst im Text auf.

 

Interessant und aus einem Guss; gefällt mir! 🙂

 

LG Nesselröschen

Hi Nesselröschen 

leider ist Gewalt in vielerlei Hinsicht hart. Man zählt und zählt und weiß nicht, bis wieviel man zählen soll. Tragisch bleibt jede Ansicht, ob gewaltfrei oder nicht. 

Danke fürs Gedanken machen. 

 

LG Alex 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Alex

Nun lese ich mir deinen Text schon mehrere Male durch und glaube, ich verstehe ihn anders als du. Ja und ich finde es auch nicht schlecht, wenn jeder Leser seinen eigenen Teil dazu denkt, wie evtl. ursprünglich es vom Autor erdacht wurde. Ich erlese ein gewaltbereites LD, erst verbal, das dann umschlägt in die Handgreifliche. 

Am 23.11.2021 um 13:05 schrieb Alexander:

schwang er Worte 

 Nur die letzten zwei Zeilen kann ich da nicht so richtig einordnen. Für mich wäre das Gedicht mit "schwang er Worte) beendet, denn das trifft wie ein Hammer.

Super kann ich nur sagen

und LG Pegasus

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi @Pegasus

Genau so habe ich es mir auch gedacht. Die vorletzte Zeile beschreibt eine „auf den Ausweg wartende" Person. Die letzte Zeile bezeichnet die Schwierigkeit sich zu öffnen und über so etwas zu reden und um Hilfe zu bitten. 

Guter Einwand übrigens.... ich werde darüber nachdenken... Danke dir für deine lieben Worte. 

 

LG Alex 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.