Zum Inhalt springen

Gast Xen

Empfohlene Beiträge

Heute, heute jagten die Lieder durch wüstes Gebälk,

Im Regen knirschten die Töne, fast leblos und welk.

Das Holz, einst harzig und gelb und heiter im Duft,

vergeben, vergessen, verloren,  der Atem, das Blut.

 

Komm spiel wieder die Saite mit sanfter Hand,

Zeig Tiefen und Höhen im einzigen Land.

Das, was uns angeht, das, was uns rührt, ist eine Weise,

Ein ewig endloser Klang, mal laut und mal leise.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Wow, wunderschön, liebe Xen!

 

Da kann man unendlich hineinlauschen in die Zeilen: Man wird vom Sturm geschüttelt, im "wüsten Gebälk", empfindet die Dunkelheit und den Regen, hört das Knirschen, "sieht" die trägen Töne!

 

Mir spricht dieses Gedicht von Heimweh, von "vergeben, vergessenem, verlorenem" gutbekanntem und geliebtem Duft des Holzes, an dem man mit Herzblut hing - mit jedem Atemzug (das "Holz" im weiteren Sinn).

 

Die Sehnsucht steigert sich in der zweiten Strophe, wird sanft in der Erinnerung.

 

Ja! Ich bin wie ein kleines Kind, das Kieselsteine aufsammelt!  Kann dir sehr gut folgen!

vor 11 Stunden schrieb Xen:

Ein ewig endloser Klang, mal laut und mal leise.

 

Sehr ergreifend! 

 

Danke und liebe Grüße

Nesselröschen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Xen,

auf jeden fall: das hat was! 

Ein nur im eigenen Inneren wahrnehmbarer Klang, flüchtig wie ein Duft, unkonkret wie Nebelwabern, aber aufgefülllt mir Empfinden. 

Ich mag solchen Hauch der nur so leicht wahrnehmbar ist und doch genau das komprimiert enthält was gelebt /erlebt war.

Schön finde ich das Holz einst harzig und gelb. 

Und da gefällt  mir noch zusätzlich, dass sich die Versmitte auf das Ende des vorhergehenden reimt.

 

Deinem Klang habe ich sehr gerne nachgelauscht.

Liebe Grüße

Sali

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.