Zum Inhalt springen

Rügengedicht-Die Muschel


Gast

Empfohlene Beiträge

Die Muschel

 

Auf Rügen dort am Ostseeufer,

gefangen zwischen Steinen,

ich eine kleine Muschel fand,

die feucht noch war vom Weinen.

 

Düstere Felsen auf sie schauten,

die ihre Schönheit wohl verkannt,

sie lag dort einsam und verloren,

war zum Alleinsein so verbannt.

 

Die Muschel mich im bangen bat,

oh,nimm mich mit - weit in die Fremde,

trag sie seitdem um meinen Hals,

bis an mein Lebensende.

 

Horst Husner

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.