Zum Inhalt springen

die 13. Stunde


Gast (Mighty)

Empfohlene Beiträge

Ein Kind geboren die Welt aus dem Stillstand zu befreien,

doch nicht mehr als eine Marionette im Spiel der Mächte zu sein.

Ein Kind seiner Heimat entrissen

um in einer fremden Welt das Leben zu hissen.

 

Pflanzen und Tiere kehrten zurück

und die Menschen die einst brachten der Welt ihr Unglück.

Das Dunkel in ihnen entfesselt geriet die Welt erneut aus dem Gleichgewicht

und das Böse zeigte sein wahres Gesicht.

 

Nach vollbrachter Tat erfahren, dem Bösen gedient zu haben wandte

sich das Kind gegen die Macht die es einst sandte.

 

Doch die Schöpfung kann den Schöpfer nicht bezwingen.

So reiste das Kind auf Schwingen

zum Grab des Helden um zu sterben, sein Gleichgewicht zu erringen,

das Gute zu erben und wieder zu kehren um das Böse hinter dessen Schranken zu bringen.

 

Der dunkle Schöpfer war gerichtet,

doch mit ihm auch bald seine Welt und Heimat vernichtet.

So ward das Blut des Helden erneut geflossen

und sein Körper in eine neue Form gegossen.

 

Wieder geboren als ein Tier getragen auf Schwingen

kann er nun frei sein und in seiner Schönheit die Augen der Menschen zum leuchten bringen.

Die Welt war gerettet, doch für immer nicht

denn es gibt kein Licht ohne Schatten, wie kein Schatten ohne Licht

 

und wenn das Gute der Menschheit wieder entrinnt, werden die Zeiger erneut die Zwölf schlagen

und die dreizehnte Stunde beginnt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Keine Form, kein Gedicht- ein Text in Strofen gehalten ohne gleichklang, das retten auch die gezwungenen Endreime nicht!

Nicht alles was man schreibt ist ein Gedicht, auch wenn es für den Schreiber oft so wirkt, sorry. Du solltest dir mal die Mühe machen und viele Gedichte lesen, vieleicht merkst du dann den Unterschied zwischen deinen Texten und einem Gedicht!

Alles Liebe

Angel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.