Zum Inhalt springen

Eines Mädchens Träne


JeanHolmes

Empfohlene Beiträge

Eines Mädchens Träne

 

Alle reden von einem Märchen

nur lasst mich euch sagen

dass diese Geschichte

vor sehr, sehr langer Zeit passierte.

 

Es war einmal in einem Wald.

Oh er war beträchtlich alt

und die Bäume waren weise

waren graue alte Greise.

 

Sie dachten sie hätten die Welt erlebt

dass es keine Zauber mehr gibt

doch da irrten die Weisen

das erfahrt ihr bei Zeiten.

 

Der Wald barg seid jeher Leben

und hatte den Menschen viel gegeben.

Durch den Wald zog ein Fluss

und die Wolken brachten den Regenguss.

 

So lebte der Wald all die Zeit

doch für das kommende war er nicht bereit.

Es wurde immer trockener

und bald gab es kein Wasser mehr.

 

Die Bäume starben langsam ab

nach und nach viel jedes Blatt.

Einige wenige blieben

wollten noch nicht sterben.

 

Eine Lichtung blieb ihnen noch

war im Tod ein grünes Loch.

Sie hofften nicht mehr auf Wunder

und wurden immer weniger.

 

Die Menschen sahen die Bäume sterben

doch sie konnten ihnen nicht helfen.

Sie konnten nur zusehen und hoffen

das das Wasser würde bald kommen.

 

Ein kleines Mädchen im weißem Kleid

ging eines Tages in den toten Wald.

Sie sah so viel Verderben, kein Leben

wie konnte es sowas nur geben.

 

Dann sah sie die Lichtung im Tot

und welch ein Anblick sich ihr bot.

Die letzten Bäume standen nicht fern

und die Lichtung war ihr Kern.

 

Die Lichtung war ihr Heiligstes

und die letzten Bäume waren es

die diese Lichtung hüteten

sie vor dem Tod beschützten.

 

Vor Tränen sank das Mädchen

nieder auf das Gras der Lichtung.

Ihre Tränen sammelten sich im Gras

und die Erde wurde nass.

 

„Was auch geschieht ihr Bäume

was auch geschieht ich bleibe.

Ich beschütze für euch diesen Ort

und gehe nie mehr fort.“

 

Und als hätte ein Gott sie erhört

traf mit ihrem letzten Wort

ein Regentropfen ihr Gesicht

als ob der Himmel zu ihr spricht.

 

Tropfen um Tropfen folgte

und der Regen zeugte

auf der Lichtung einen See.

Am Rande wuchs schon der erste Klee.

 

Und das Mädchen sitzt nun dort

bewacht diesen besonderen Ort

der dank ihr wieder erwachte

wieder Leben brachte.

 

Neue Bäume wuchsen bald

und es ward ein großer Wald.

Doch die ältesten Bäume standen

um die Lichtung die sie liebten.

 

Das Mädchen ist nun Teil des Waldes

Teil der Bäume, Teil des Landes

Und sie ist ein Teil vom Leben

Dank ihr konnte dies Wunder geschehen.

 

Ihr fragt euch sicherlich

was mit diesem Mädchen ist

wie konnte sie mit dem Himmel reden

und ihm um Regen bitten.

 

Doch die Wahrheit ist

sie tat es nicht.

Die Träne ihrer Seele reichte

und der Himmel erweichte.

 

Nun entscheidet selbst

ob dies in unserer Welt

wirklich geschehen kann

oder ist dort mehr Lüge dran.

 

Für mich jedoch steht es fest

und diese Geschichte mir keine Ruhe lässt.

Denn ich sah jenen Wald, jenes Leben

und glaubte von Stund an an dieses Mädchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.