Zum Inhalt springen

0000000

Autor
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über 0000000

  • Geburtstag 01.01.1999

Autorenleben

  • Wohnort
    Mainz am Rhein

Letzte Besucher des Profils

263 Profilaufrufe
  1. Danke für dein Feedback! Ich weiß nicht ob ich alleine damit bin, aber ich lese einen entweichenden String als lustvolles entkleiden und nicht als metaphysisches Rätsel. Ähnlich wie die gekrümmte Luft für mich eine klare Metapher, für eine nicht mehr steigerbare sexuelle Spannung ist. 😅
  2. Eine Dame leicht bekleidet, zart von einer Decke bedeckt, raucht Zigaretten, wartet im Bett. Ich schreibe und höre, wie Lindenberg singt. Doch noch während ich tippe, entweicht ihr der String, sie atmet lauter und krümmt die Luft. Noch dieser Satz, dann komm ich zum Schuss.
  3. 0000000

    02:43 Uhr

    Eine Wagner Ouvertüre, erkennen des Lebens, im Schwarz außerhalb des Scheinwerferlichts. Nachts auf der Autobahn, ich hatte eine Zigarette im Mund, und ich dachte an Frauen, das Leben, und die Frau bei mir Zuhause, die wartet seit Stunden. Einen Grund zurück zu fahren, habe ich nicht gefunden.
  4. 0000000

    Askese

    Ich sehne mich nach Katastrophen, nach gebrochenen Nasen und ein wenig Heroin in deinem Blut. Ich sehne mich nach etwas Krieg, der Besonderheit, dem endenden Leben und der Furcht vor dem Tod. Mach es mir spannend, ficke dreckig und sauf‘ jeden Tag. Jeder zerrissene String, die verwelkende Blüte, das nahende Grab. Belebet und euphorisch zugleich, ein letzter Zug von der Kippe, die Finger dünn und das Gesicht so unglaublich bleich.
  5. 0000000

    Cara

    Hey, danke ihr beiden. Das freut mich sehr!
  6. 0000000

    Cara

    Es ist spät und es knistert seit Stunden die gleiche Spur auf Vinyl. Niemand stellt sie aus, im Bett ist es warm und wir reden nicht viel. Leere Rotweingläser auf dem Nachttisch und du lächelst mich an. Darling, lass uns lieben und leben, so unser Leben lang. Nur mit dir, doch nur, bis die Sonne uns weckt. Uns bleiben noch Stunden, zu zweit in meinem Bett. Ich schließe die Augen, habe alles erreicht. Eine kurze Geschichte der Zeit und mein Glück ist geteilt. Jetzt trinke ich Whisky bis zum Boden der Flasche, fahre des Nachts ohne Licht. Auf der Suche nach unsren schlaflosen Nächten. Doch es sind keine in Sicht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.