Zum Inhalt springen

Uschi R.

Autorin
  • Gesamte Inhalte

    1.741
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

13 Benutzer folgen diesem Benutzer

Zeige alle Follower an

Über Uschi R.

  • Geburtstag 4. Juli

Autorenleben

  • Wohnort
    Scheibbs
  • Webseite
  • Lieblings Autoren / Dichter
    Allen voran Erich Kästner, Rainer Maria Rilke, Hesse, Anette von Dröste-Hüsthoff, Mascha Kaléeko, Ringelnatz, Eugen Roth, Wilelm Busch, Hölderlin um nur einige zu nennen ;)

Letzte Besucher des Profils

2.614 Profilaufrufe
  1. Vom Liebsten ward mir aufgetragen: Damit er stets an mich könnt' denken, sollte Spezielles ich ihm schenken - ein Liebespfand bat er zu haben. So sei es, dachte ich bei mir, erfreu'n wollt' ich ihn und beglücken. So denkt er an mich mit Entzücken, und es gereicht auch mir zur Zier. Lang hab' ich drüber nachgedacht, nur eines kam wohl in Betracht... Als er's in seinen Händen findet, was ich ihm gab, was einst mein Eigen, konnt meine Lieb' ich ihm so zeigen; Nun ist's das Band – das uns verbindet © Uschi Rischanek (Text/Bild) Was es letztendlich nun gewesen, ist für die Allgemeinheit nicht... Zwischen den Zeilen soll man's lesen. Drum schrieb ich dieses Lieb-Gedicht! Das_Pfand_der_Liebe_mp3cut.net_.mp4
  2. Uschi R.

    Fliegenschiss

    Auf Uschi R. lässt sich gut reimen, selbst wenn's nur wär ein Fliegenschiss, den mit den Reimen, nur den Feinen, dies sag ich dir hier ganz gewiss, ist es doch so, sei doch mal ehrlich, man liest und liest so dies und das, nur wenn sie schlecht, sind sie entbehrlich und wenn sie gut, so macht es Spass. Denn wenn wir Dichter- und auch -innen, gern schreiben über diese Dinge uns dabei spät oft erst besinnen, zuvor weiß keiner, ob 's gelinge? Im ganzen Tierreich Exkremente und wenn man draufsteigt, ist's kein Spass, vielleicht nicht bei der Zeitungsente, so glaub es mir, ich sag dir das. War lang genug für 'ne Gazette, selbst schreibend immer unterwegs, dabei zumeist doch nur 'ne Nette, beachtet Etikette stets. Egal dabei ob Fliegenschiss, der weggeschnippt so blitzeschnell, denn eines ist doch ganz gewiss, darauf zu Reimen auf der Stell. In diesem Sinne liebe Amadea, 😉
  3. @ganz meinerseits lieber Carlos 😉
  4. Aber lieber Herbert, die Heimkehr irgendwann - nach wohin??? Gerne hineingespürt in deinen Text! LG Uschi
  5. @CarlosAch lieber Carlos, du aufmerksamer Leser du, natürlich hast du recht, wispern schreibt man tatsächlich ohne 'h', ich habe mir vorgestellt, wie es sich anfühlen würde und verfiel ins englische dabei 😉 Nachdem es jedoch nicht sinnverfremdend ist, so sei mir gestattet, es so zu belassen. Ich danke dir und grüße dich!
  6. Uschi R.

    beschissen

    Nun von der Wortgewaltigkeit her liebe Amadea ist doch klaro oder etwa nicht ? 😉 Da haben wir uns nun bei Heiko überschnitten 😉
  7. @Amadea Nö das bedeutet es sicherlich nicht, denn wer Heiko kennt, weiß, dass er sich gerne durch einen Text 'inspirieren' lässt denke ich 😉 @WF Heiko Thiele Bevor dem Frosch lag dann im Magen, was allzuschwer verdaubar ist, es brauchte auch und war ein Plagen, denn Fliegen die selbst auf dem Mist, ihr Dasein fristen ist mal so, weil das Odeur an sich, dies ist gewiss, nur Fliegen an sich macht ja froh und zeigt sich dann am Fliegenschiss! Womit wir wieder beim Thema an und für sich wären 😉 LG Uschi
  8. @Herbert KaiserSchön wenn du dich fesseln lässt lieber Herbert 😉 ich danke dir! @PerryDu hast es wieder einmal verstanden, wie es gemeint war - die Verbindung vom Hier zum Dort und umgekehrt, dankeschön fürs Hineinlauschen! @AmadeaAuch an das habe ich dabei gedacht. Wenn nächtens Gedankenschnüre auftauchen, die zu fesseln vermögen, teils schwermutsvoll, teils wunderbar und trotzdem tief... Weißt du, bei mir im Mostviertel, wo ich nunmehr nach der Großstadt Wien wohne, ist die Nacht schwärzer als schwarz - lach bitte nicht, es ist wirklich so. 😉 Kein störender Smog, kein störendes Streulicht! Am Himmel derartig viele Sterne zu erkennen, ganze Sternbilder die mühelos bestimmbar sind... Wie Perry schreibt, die Verbindung von Gedanken die einen überkommen, eben wie Sternenstaub, selbst wenn das flackernde Licht am noch so schön geschmückten Grab leuchtet! Herzlichen Dank auch dir liebe Amadea!
  9. Uschi R.

    pralle sonne

    Da bist du aber in ziemlichen Diskurs mit dir selbst lieber Perry wenn du schreibst: Hab gerne hineingespürt es klingt ein bisschen wehmütig? Liebe Grüße Uschi
  10. ...hör mal wer zum Essen kommt...? 😉
  11. ...und überhaupt und sowieso, verlasse dich beim Dichten nicht, aufs Wort das einfach oder schlicht, vielleicht dir aus der Seele spricht, wenn glücklich macht so manch Gedicht womöglich und auch froh.... So glaube mir - es ist halt so! 😉 😉 😉 Gerne hineingespürt! LG Uschi
  12. ohne Worte 😉 😉 😉 💋
  13. Uschi R.

    beschissen

    Gut gebrüllt Löwin 😉 😉 😉
  14. @Perry Hallo Perry, du kennst mich und weißt wie es gemeint war. Natürlich augenzwinkernd, denn das Wie, Warum und in welcher Form auch immer, muss natürlich jedem überlassen bleiben!!! Weißt du, dass ich mir das auch schon oft gedacht habe was du so angefügt hast? denn ich denke, auf seine Art und Weise sind wir 'Schreibende' in irgendeiner Form schon auch alleine bleibend im direkten Umfeld zumeist! Ich danke dir und wünsche einen sonnigen Tag! Uschi
  15. @AriesLieber Aries, vorab einmal herzlichen Dank, ich freue mich wenn es gefällt. Gerne hätte ich hier einige Zeilen von ihm zitiert, er war einfach großartig und musste mit seinen 68 Jahren leider viel zu früh gehen, wenngleich er sich seinen Humor bis zuletzt bewahrt hatte. So wie mich Eugen Roth fasziniert und Erich Kästner, zum einen des Humors wegen aber mehr noch auch wegen der Tiefe ihrer Texte, was vielen gar nicht so sehr bekannt ist. Ein Mensch, der denkt und schreibt dazu, zumeist des nachts, bei Flackerlicht, weil er kommt oft nicht gleich zu Ruh, bevor er festhält manch Gedicht. So wächst dann stets zu später Stund, Gedankenwort um Wort gerankt, mal tragisch und dann wieder rund, wenn in der Brust Gefühl auch zankt. So Mancherlei fällt ihm dann ein, wenngleich zu kurz wird ihm der Schlaf, geflissentlich nunmehr als Reim, der doch nur Block und Blei bedarf.... Es ginge noch weiter aber ich will es mal gut sein lassen 😉 Liebe Grüße in deinen Abend/Nacht! Uschi
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.