Zum Inhalt springen

sehnsucht nach dem fernweh meiner kindheit


schwarzer lavendel

Empfohlene Beiträge

die große welt fuhr meist an uns vorbei
hielt zweimal nur 
am abend und morgen 
wurde ein neuer tag
wie gestern schon 
und alles immergleich
stieg selten aus 
und viele ein
und kamen nicht zurück
du meine erste liebe

meine blicke 
angeheftet an zügen 
gebar ich unstillbares fernweh
und
als ich dann ging
wuchs längst das gras über die gleise
und glühte mohn wie noch in meinen träumen

fernweh ist geblieben
wo ich auch bin
sind meine blicke angeheftet an die gehenden
aber auch meine sehnsucht ist geblieben
dort 
neben der bahnstation
wo ich gewartet habe

  • Gefällt mir 3
  • wow... 2
  • Schön 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Schwarzer Lavendel,

so wie Letreo sagt, schon der Titel ist ein Gedicht.

"Sehnsucht nach dem Fernweh"... Das hat was.

Sehnsucht nach der Sehnsucht.

Die Portugiesen haben ein Wort dafür: Saudade.

Sehnsucht nach dem, was mal war, nach dem, was man mal war. 

Der Versuch, Vergangenes jetzt mit den damaligen Augen zu sehen.

Liebe Grüße

Carlos

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Charlotte,

 

du hast die inneren Eindrücke so nahbar gemacht, dass ich ihnen beim Lesen gut nachspüren kann..

Es scheint, LI hat zu lange mit dem Aufbruch gewartet, ist verharrt und hat den Augenblick verpasst. Das Fernweh ist geblieben - fand keine Erfüllung. Und scheinbar hat es sich auch gewandelt, denn LI sehnt sich nach dem Fernweh der Kindheit, das womöglich noch eine Leichtigkeit und Hoffnung in sich barg, welche die Welt nun nicht mehr tragen konnte.

 

Gefühle verändern sich mit dem Leben, unsere Wahrnehmung scheint "entrückt" zu der unserer Kindheit. Viele Dinge scheinen als Kind einen Hauch des Magischen, der den meisten im Erwachsenenalter verloren geht. Die Folge ist meist Enttäuschung, weil wir die Gefühle der Kindheit nicht wiedererwecken können.. nur die Erinnerung an sie und Sehnsucht nach ihnen bleibt.

 

Ich bin froh kein Kind mehr zu sein, aber auch ich sehne mich nach manchen Eindrücken, Hoffnungen usw.. ich glaube fast jeder kann diese Zeilen auch aus persönlicher Erfahrung ein Stück nachvollziehen.

So erinnert dein LI vielleicht uns alle an den Wert dieses Erlebens.

Sehr schön geschrieben..

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Helena:

Ich habe den Fehler gemacht, an einige Orte meiner Kindheits-Sehnsucht zurückzukehren - sie waren kleiner, ärmer als früher irgendwie.

liebe helena, 

vielen dank für deinen kommentar.

es gibt die orte noch, aber nicht im außen. traurig und auch nicht.

fühle mich verstanden.

liebe grüße 

charlotte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Liebe schwarzer lavendel,

 

sehr intensiv, dein Gedicht. Gefällt mir ausgezeichnet. Hat mich zu ein paar Zeilen inspiriert.

 

Liebe Grüße von gummibaum

 

 

Als Kind ergriff mich früh ein Sehnen

nach Fernen, doch mein Leben blieb

beschränkt und jeder Tag ein Dieb

am Wunsch, die Seele weit zu dehnen.

 

Und kann ich heute weit verreisen,

so ist die Weite nicht so weit

und nie so überreich die Zeit

wie einst in kindlichem Umkreisen.

 

Drum sehne ich der frühen Jahre

verwehtes Fernweh mir zurück,

und mit ihm dieses lichte, klare

 

Erleben ganz im Augenblick

und jene Prägbarkeit durch bare

Verwunderung, die Welt im Stück…    

 

 

 

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 6 Stunden schrieb Lichtsammlerin:

Hallo Charlotte,

 

du hast die inneren Eindrücke so nahbar gemacht, dass ich ihnen beim Lesen gut nachspüren kann..

liebe lichtsammlerin,

ich mag es sehr, meine gedichte mit deinen augen neu und anders zu entdecken.

vieles ist mir bekannt, aber manches tritt mir neu gegenüber und erhellt mir etwas.

vielen dank dafür und für deine worte.

liebe grüße

charlotte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb gummibaum:

Hat mich zu ein paar Zeilen inspiriert.

lieber gummibaum, 

wenn uns wörter zu wörtern inspirieren, haben sie alles richtig gemacht.

 

aber du musst das unbedingt für sich stellen. und dass du das so schnell

hingehauen hast. einfach wow.

vielen dank dafür. und auch für deinen kommentar.

liebe grüße

charlotte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.