Zum Inhalt springen

SalSeda

Empfohlene Beiträge

Hallo Sali,

 

vor 1 Stunde schrieb SalSeda:

Wo bist DU

 

Immernoch da, nur halt fragmentiert. 

Wer könnte mir helfen, das Puzzle wieder zusammen zu setzen?

Und was, wenn sich Fehler einschleichen ? :scared:

 

Oder ist das die schöne neue Welt des Multitasking, wo wir um ein Vielfaches produktiver sind?

 

Während wir etwas tun, schauen wir 

woanders hin

Wenn wir etwas anschauen, denken wir schon an etwas anderes

Unser Denken kommt nicht von Herzen

Unser Herz ist nicht bei dem, was wir tun.

 

LG

 

Nina


Überarbeitet: von Nina K.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Sali, 

Eine geniale Idee

Ich glaube jeder kann nachvollziehen wie es sich anfühlt. 

Die Interpretation von Nina trifft es sehr gut.

Ich weiß zwar was Le mit den Wiederholungen meint, dennoch würde ich es nicht verändern. Es macht einen Teil des Charmes dieses Textes aus. Es ist dadurch einfach ihm zu folgen. 

Es erinnert mich ein wenig an ein Zitat aber ich weiß leider nicht wo es her stammt. Es geht ungefähr so

 

Wenn du denkst du denkst,

Dann denkst du nur du denkst.

Denn du denkst nur in Gedanken

Doch denken tust du nie.

 

Gerne gelesen 

LG Enya

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wow! Da ist ja einiges zusammengekommen.

 

Hallo ihr Lieben, ihr Denker und Leser,

 

ich dachte, dass es sich so profan anhört, dass es überlesen /übergangen wird, um so mehr freue ich mich über euere Beiträge und vor allem über euere Gedanken dazu, die meine eigenen bereichert haben. Finde ich sehr spannend!

 

Nun steuere ich meine eigenen auch bei:

 

Die Hauptaussage liegt für mich im...................................................

 

Man kann auch jede einzelne Zeile separat interpretieren, da liegt auch  noch etwas drin über das sich nachdenken lässt.....................................................

 

Was mir auffällt ist, dass quasi die Überschrift " Wo bist DU" ans Ende versetzt als Frage alleine steht.

Hat das einen Grund? Ja.

Denn um zu beantworten wo bin ich, stellt sich erstmal die Frage: .........................

 

Ich lasse hier alles noch  offen, vielleicht möchte ja noch jemand eigene Gedanken dazu einbringen, was mich echt freuen würde.

Ansonsten poste ich was ich mir dabei gedacht hat. Gedacht hatte ich mir eigentlich, dass die Aussage ganz eindeutig wäre 🙂 schön, dass ich mich da getäuscht habe, sonst wären mir viele neue Ideen die dazu von euch kamen entgangen.

 

hi @Létranger

 

deine Idee der abwechslungsreicheren Anfänge hört sich interessant an für mich. Wie stellst du dir das vor? Selber habe ich ja bewusst diese Art gewählt, frei nach: "Achte auf deine Gedanken" bei dem sich die Grundaussagen auch wiederholen, somit bin ich da grad geistig etwas eingerastet/fixiert und kann mir gar nichts anderes vorstellen. Denn es sollte ja fast wie ein Mantra klingen.

 

Liebe @Nina K.

🙂 da ist einiges zusammengekommen, an das ich selber noch gar nicht gedacht habe. Danke für die Bereicherung! 

Zusammensetzen ist möglich, schau mal ob du die Puzzelanleitung findest, ich erinner mich dass das Bild rund werden soll, wenn noch Ecken raus stehen ist irgendwas verrutscht.

 

hallo @Carlos

ein Bild von Picasso ist auch ein  Bild für den Text, wäre ich selber auch nicht drauf gekommen. Denke da an die kantigen geometrischen versetzten Bilder, die drücken das optisch ganz gut aus finde ich.

 

Liebe @Darkjuls

was du herausliest liegt da auch mit drin, ja es ist schade, aber, man kann es üben. Genau zum nachdenken sind sie gemacht die Zeilen, schön dass du es so angenommen hast.

 

huhuu @Gewitterhexe

danke enya, freu mich dass es dir gefällt das Spiel mit dem Denken.

Zu dem von dir erwähnten Spruch habe ich netz einen gefunden von © Petra Tränkner

und als erstes dachte ich an den alten Song von Juliane Werding (das ist laaaange her): wenn du denkst

https://www.youtube.com/watch?v=sCJu71JxmbE

 

Liebe @Pegasus

genial! du hast 1. die Frage gefunden die sich da unten fast verschämt rumduckt und deine Idee dazu ist sehr interessant und bin ihr auch gleich nachgegangen und habe ein Körnchen Wahrheit darin entdeckt. Danke Sherlock!! Das hat mich persönlich auch weitergebracht.

 

Liebe @Josina

sehr interessante Sichtweise, auf die ich selber auch nicht gekommen wäre, passt auch sehr gut ins Bild! Danke fürs Gedankenerweitern.

 

Ich fasse mal zusammen was wir hier zum Text gemeinsam zusammengetragen haben:

 

 

- Wer könnte mir helfen, das Puzzle wieder zusammen zu setzen?

- Und was, wenn sich Fehler einschleichen

- ist das die schöne neue Welt des Multitasking, wo wir um ein Vielfaches produktiver sind?

- Während wir etwas tun, schauen wir woanders hin Wenn wir etwas anschauen, denken wir schon an etwas anderes Unser Denken kommt nicht von Herzen Unser Herz ist nicht bei dem, was wir tun.

- ein Bild von Picasso

- dass wir oft nicht bei der Sache sind, wir etwas sagen oder tun, was wir nicht fühlen. Das Herz sagt nein, der Verstand ja. Wir verhalten uns oft angepasst.

- Wenn du denkst du denkst, Dann denkst du nur du denkst. Denn du denkst nur in Gedanken Doch denken tust du nie.

- dass LI vom LD etwas erwartest, was er /sie  nicht gibt (hab ich auf entpersönlicht etwas umgeschrieben)

- das Li (Du)hat das Gefühl es “ steht neben sich“ Als, wenn es von außen auf sich selbst schaut

 

Finde ich unglaublich interessant was da zusammengekommen ist!

Gibt es noch weitere Möglichkeiten?

 

meinen Dank euch allen und ganz herzliche Grüße

Sali

 

 

 

 

 

 


Überarbeitet: von SalSeda
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Minuten schrieb SalSeda:

deine Idee der abwechslungsreicheren Anfänge hört sich interessant an für mich. Wie stellst du dir das vor? Selber habe ich ja bewusst diese Art gewählt, frei nach: "Achte auf deine Gedanken" bei dem sich die Grundaussagen auch wiederholen, somit bin ich da grad geistig etwas eingerastet/fixiert und kann mir gar nichts anderes vorstellen. Denn es sollte ja fast wie ein Mantra klingen.

 

Liebe Sali,

 

Ich meinte z.B. in dieser Art:

 

Deine Hände sind nicht da wo deine Augen sind
deine Augen nicht, wo dein Denken ist
dein Denken nicht beim Herzen
und dein Herz weiß nicht wo die Hände sind.

 

Natürlich verschieben sich dabei due Akzente etwas, aber das kann auch reizvoll sein ;-).

 

LG Lé.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.