Jump to content

Empfohlene Beiträge

Beide haben sie erkoren
und der Zwist läuft aus dem Ruder.
Papa sagt: Nun darf dein Bruder!
Lachen schweigt, wie blitzgefroren.


Dann beginnt der Schmerz zu fließen:
Stolperflucht von kurzer Dauer
bis die Früchte lauter Trauer
sich in Omas Schürze gießen.


Oma wiegt dich. Oma spricht.
Zorn und Tränen, sie versiegen.
Blick zum Himmel, Schwalben fliegen.
Frohsinn kitzelt dein Gesicht.  
 

  • Gefällt mir 7
  • Schön 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Beide haben sie erkoren und der Zwist läuft aus dem Ruder. Papa sagt: Nun darf dein Bruder! Lachen schweigt, wie blitzgefroren. Dann beginnt der Schmerz zu fließen: Stolperflucht von k

Hallo Berthold,   in deinem Gedicht beschreibst du eine typischen Platzregen.   Örtlich und zeitlich begrenzt platzt er aus einem kleinen Herz das vor Wut und Enttäuschung nicht me

Lieber Berthold,   wenn der Bruder einen von der Schaukel verdrängt, ist das hart. Gut, wenn Oma tröstet. Schön geschrieben.   Gruß von gummibaum     Gott hat A

Hallo Berthold,

 

in deinem Gedicht beschreibst du eine typischen Platzregen.

 

Örtlich und zeitlich begrenzt platzt er aus einem kleinen Herz das vor Wut und Enttäuschung nicht mehr weiter weiß. Gut wenn da jemand in der Nähe ist dem man sich anvertrauen und bei dem man loslassen kann.

 

Wenn alles fließt, dann kann alles auch besser werden. Wer jedoch nicht loslassen kann und alles aufstaut, wird spätesten wenn der Damm bricht oft zur unkontrollierten Bedrohung.

 

Dein Gedicht kommt locker und klar daher und verschwurbelt sich nicht in vielschichtige und tiefgründigen Bedeutungsebenen. Das passt prima zu der Kinderszene.

 

Kinder tragen ihre Emotionen meist auf der Zunge. Anerkennen und trösten Hilft. Ignorieren, ab erziehen, oder vor dem Ausbruch „in den Griff kriegen“ macht bitter oder krank.

 

Ich würde die beiden letzten Verse der Mittelstrophe ganz leicht verändern. Damit sie beim Lesen besser fließen.

 

Dann beginnt der Schmerz zu fließen:
Stolperflucht von kurzer Dauer
bis die Früchte lauter Trauer
sich in Omas Schürze gießen.

 

Sonst passt für mich alles prima - inhaltlich wie handwerklich.

 

Lieber Grüße

 

von Gaukel

 

PS

 

Die letzte Zeile:

"Frohsinn kitzelt dein Gesicht." verbindet die Trostgeschichte des Gedichts direkt mit der Leserin bzw. dem Leser und läßt in ihr/ihm eigene Trosterinnerungen aufsteigen. Das ist echt gut gemacht!

  • Gefällt mir 1
  • Schön 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Berthold,

 

wenn der Bruder einen von der Schaukel verdrängt, ist das hart. Gut, wenn Oma tröstet.

Schön geschrieben.

 

Gruß von gummibaum

 

 

Gott hat Abels Rauch gerochen,

während er an Kains nicht roch,

hätte Oma Trost gesprochen,

lebte Abel heute noch…

 

 

 

  • Gefällt mir 1
  • Schön 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Lieben,


schön, dass ihr vorbeigeschaut und mir einen Kommentar dagelassen habt. ☺️


Ein Dankeschön an Leser und Liker.


LG an alle, Berthold

 


***********************************************************************


@Gaukelwort
Deine Änderungsvorschläge sind überzeugend; ich werde sie übernehmen. Danke.
Freut mich, dass dir mein Gedicht gefällt.


@gummibaum
Lernen unter nahezu perfekten Rahmenbedingungen. - Doch Oma sitzt halt nicht regelmäßig ein paar Schritte neben dem Streitobjekt.

Danke für deinen Vierzeiler, der ist sehr stimmig.


@Perry
Da bin ich ganz deiner Meinung: Die Familie als Keimzelle für die Entwicklung der Gesellschaft.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Berthold,

 

auch mir gefallen deine Verse sehr vor allem, weil du hier den umarmenden Reim gewählt hast der, wie ich finde, sehr gut zu der Szene passt.

 

Einen klitzekleinen Vorschlag hätte ich auch:

Hab ihn gerade wieder verworfen, ist perfekt so!;-)

 

Schönen Sonntag und liebe Grüße, Letreo

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Letreo,

freut mich, dass du vorbeigeschaut hast, und dir mein Gedicht gefällt.  ☺️
Ich finde auch: Umarmende Reime passen hier gut. Vom Umklammern der Schaukel, hin zum umfangen werden von Oma. 

Ich wünsche dir einen sonnigen Tag (den ich meinerseits zum Rasenmähen nutze). 
🌻

Danke für deinen Kommentar und
LG, Berthold

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.