Zum Inhalt springen

Die Nacht


saschapu

Empfohlene Beiträge

Bringt die Nacht ihr zartes Kleid,

Zeigt sie uns die Ewigkeit.

Weht der Wind durch kahle Äste.

Fegt hinweg der Blätter reste.

 

Es steigt hinauf ein helles Licht,

Dunkelheit es schwach durchbricht.

Der Mond regiert das Firmament,

Die Sterne er beim Namen kennt.

 

Dunkle Schwingen über Kronen.

Die des Nachts am Himmel thronen.

Ist der Tag auch längst vergangenen,

Wird die Nacht die Schönheit fangen.

 

Hüllt sie ein in dunkle Decken,

Bis das Licht beginnt zu wecken.

Das verpackt in dunkler Watte,

Die Nacht so lang verborgen hatte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

  • 1 Monat später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.