Zum Inhalt springen

Mein Sumpf


Empfohlene Beiträge

Hinter einer Nebelschwade,

Liegt mein Pfuhl durch den ich wate.

Ich schreit entlang der feuchten Pfade,

Wo ich auf Irrwege gerate.

 

Ich seh meine Vergangenheit,

Wie sich an mir Mücken laben.

Sie wiegen mich in Sicherheit,

Bis sie mich ausgenommen haben.

 

Bis der alten Zeiten grauer Dunst,

Dem warmen Tag der Zukunft weicht.

Ist es wohl des Lebens Kunst,

Die Hand zu nehm´ die man dir reicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.