Zum Inhalt springen

Im Stadtpark


Elvis

Empfohlene Beiträge

Im Stadtpark sieht man Amseln angeln,

nach Würmern, die am Schnabelhaken,

wie die Tentakel kleiner Kraken,

zu mehreren verärgert rangeln;

 

und Enten, die sich schmausend bücken,

an dem zur abendlichen Feier

mit rotem Licht bezognen Weiher,

den weiße Wasserrosen schmücken.

 

Man hört am Teich, aus tiefster Lunge,

den Frosch mit großer Klappe quaken:

"Quak, quak, schaut her, ich schnappe Schnaken

mit meiner zielgenauen Zunge."

 

Und keine Wolken stehn wie Wärter

am Himmelstor, die´s uns verleiden;

Und durch die weiten Lüfte schneiden

die Schwalben wie geschwungne Schwerter.

 

Durchs Fernglas späht ein Falkenbiest;

und die Harpune spannt ein Reiher

am Bach und schießt durch dessen Schleier,

den schnell die Strömung wieder schließt.

 

Da sitzt auf einer Baumstammbank

ein Opa, die Natur genießend,

die alte Herzensblume gießend

und atmet sanft und voller Dank.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Elvis,

 

herzlich willkommen im Forum!

 

Das nenne ich einen gelungenen Einstand. Ruhige und genaue Beobachtungen im abendlichen Stadtpark. Reim und Rhythmus passen m.E. Den Schlussgedanken finde ich sehr gelungen und anrührend.

Dein Gedicht gefällt mir. aint:

 

Schöne und originelle Bilder:

Durchs Fernglas späht ein Falkenbiest;

und die Harpune spannt ein Reiher

 

Meine Lieblingszeilen:

Und durch die weiten Lüfte schneiden

die Schwalben wie geschwungne Schwerter.

Finde ich klasse!

 

Erbschen:

Und keine Wolken stehn wie Wärter

am Himmelstor, die´s uns verleiden;

Hier frage ich mich, worauf sich 'es' bezieht.

 

Der Titel 'Baumstammbank' liest sich für meinen Geschmack ein wenig sperrig.

 

Wieso erzählst du aus einer 'man-Perspektive'? Die ist m.E. doch recht unpersönlich?

 

Elvis, ich meine, dir ist da ein sehr schönes Gedicht gelungen. Bin schon neugierig auf deine nächsten Werke.

Gern gelesen ^^

LG

Berthold

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin froh, dass euch die Verse gefallen!

Und mag die Art des Kommentierens, Stellen herauszudeuten, die besonders zusagen.

 

Berthold:

Das "es" bezieht sich auf die himmelblaue Schönheit des Moments.

Ich empfinde diesen Vers allerdings auch nicht als optimal.

 

Der Titel ist mir nicht wichtig, ich ändere ihn gern zu etwas anderem. Hast du einen Vorschlag?

 

Die Man-Perspektive ist ganz automatisch entstanden, ohne einen Gedanken, ob sie sinnvoll ist.

Vielleicht drückt sich in dieser universelleren Perspektive eine gewisse Einheit aus. Vielleicht wäre aber tatsächlich der Wechsel zur Ich- oder Du-Perspektive besser. Ich lasse die Idee mal auf mich wirken.

 

 

 

liebe Grüße an euch,

Elvis

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Elvis,

einen Titel möchte ich dir nicht vorschlagen. Kommt darauf an, was dir wichtig ist. Denn, ich meine, es macht einen Unterschied, ob du dein Gedicht

 

'Im Stadtpark', 'Abendlicht', 'Jagdfieber' oder 'Opas Glück' nennst.

 

Ich gestehe, auch bei meinen Gedichten lege ich kein großes Augenmerk auf die Titelwahl. Obwohl mir so nach und nach klar wird, auch der hat seine Bedeutung.

LG

Berthold

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey Berthold,

 

Ich lasse mich beim Schreiben auf spontane Inspirationen ein. Genauso kann mich ein Vorschlag von dir packen, vielleicht zu einer neuen Titelidee bringen. Womöglich meine eigene Sicht auf das Gedicht auf interessante Weise ändern. Ich gehe gern intuitiv mit dem, was mir in einem Moment gefällt und das kann problemlos auch ein Titel (oder Vers) sein, den ein anderer vorschlägt (und tatsächlich hast du vier passende Vorschläge gemacht).

Man könnte sagen, ich bin flexibel in dem, was wichtig ist, in der Perspektive.

Du hast ganz recht, der Titel hat seine Bedeutung. Und für diese Bedeutung empfinde ich in diesem Fall eine große Offenheit.

Ich denke, ich werde mit deinem ersten Beispiel gehen und es "Im Stadtpark" nennen.

 

 

nette Grüße!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.