Zum Inhalt springen

Spiel des Lebens


Torsul

Empfohlene Beiträge

Spiel des Lebens

 

Die Gelegenheit zieht still vorbei,

wie ein Stern an fernem Horizont.

Du lebst dein Leben doch so frei,

also lass nicht zu das sie entkommt!

 

Steh auf und greife nach den Sternen,

riskiere alles für deinen Sieg.

Geh deine Träume kennenlernen.

Spring endlich in die Luft und flieg!

 

Wer nichts riskiert kann nichts verlieren,

wenn man nie spielt kann man nie siegen,

lass den Zufall kommandieren

Es ist Zeit dein Glück zu wiegen.

 

Das Leben ist ein Würfelspiel,

mach deinen Einsatz ohne Angst.

Setzen kannst du nicht zuviel,

denn du kriegst nur was du verlangst.

 

Bestimm dein Schicksal wie du magst

und spiel dein Blatt so gut es geht.

Roll deine Würfel wenn du’s wagst,

Noch eh der Tod dann vor dir steht.

 

 

N.J.B. 02.02.2008

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 13
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

  • 3 Wochen später...

Auch das Gedicht ist mir entgangen.

Du schreibst aber auch so viel, da kommt man gar nicht hinterher.

Da ich leidenschaftlich gerne spiele, sind mir Deine Methapher sehr vertraut, fühle das Risiko, das du beschreibst extrem genau.

Es ist schon prickelnd überträgt man das so auf das ganze Leben. Es macht es lebendig und zwar ständig. Das jedoch kennt nur der, der sich darauf einlässt! Man sollte meinen, Du seist alt und weise( Grins!), vielleicht ein Spieler ?

Liebe Grüße

d. Kleine Bärin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hmm in der letzten Zeit fast täglich eins.. ich schreibe wirklich zuviel :lol:

Es ist schön das es kribbelt^^

Ich und ein spieler? mhhh sagen wir ich würfle tausend mal öfters als der Durchschnittsmensch ^^

Aber mit Glücksspiel hab ich weniger am Hut, dafür gelernt das vom nichts tuene nichts kommt :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Torsul,

Schöner Inhalt! Ich würde vermutlich Füllwörter weglassen, straffen, da du ohnehin kein metrisches Schema einhältst. Ein Vorschlag für die ersten beiden Strophen, nicht als Kritik gedacht, nur als andere Variante.

 

Gelegenheiten zieh'n vorbei,

Sterne am Horizont

lebe dein Leben frei,

erlaub ihnen kein Entkommen!

 

Steh auf und greif nach Sternen,

riskiere für den Sieg.

Geh Träume kennenlernen.

Spring in die Luft und flieg!

 

Nichts riskier'n heißt nichts verlier'n,

ohne Spiel kein Sieg ...

 

 

Persönliche Meinungen sind Geschmacksfragen, also irrelevant für den Dichter.

 

lg Ishuoris

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ishuoris, kein metrisches schema? nunja ich achte sie nicht besonders aber gar keins würde ich auch nicht sagen (wobei ich mir jetzt ein wenig unsicher bin was genau du alles unter metrisches Schema mit einbeziehst), die Füllwörter verbessern mMn den Lesefluss viel besser, deine Varianten sagen mir überhaupt nicht zu, so abgehakt... ein Gedicht muss für mich angenehm zu lesen sein :-k

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 Jahre später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.