Zum Inhalt springen

Klein


Tabby

Empfohlene Beiträge

Klein

 

Ich halte nicht viel vom Wünschen. Meiner Meinung nach ist das Zeitverschwendung.

Aber dieses eine Mal hätte ich mir gewünscht, dass es anders ausgeht. Nur dieses eine Mal.

 

Bin ich wirklich noch so klein im Inneren, dass ich einen Menschen nicht zwischen Schaf und Wolf unterscheiden kann?

Bin ich wirklich noch so naiv, dass ich nur höre was ich hören will; nur ertaste was ertastenswert ist; nur sehe was ich sehne will und nur Reinheit schmecke?

Sehe ich wirklich alle Menschen wie ich selbst bin? Bin ich noch so klein und naiv?

Ich dachte nicht, dass es so enden würde. Ich habe wirklich geglaubt, dass es gut ausgehen könnte.

Aber dann irgendwann, nach dem er mich zum dritten Mal rausgeschmissen hatte und wir nichts mehr zu verlieren hatten, begann er zu erzählen. Ich konnte es nicht fassen. Wie kann man sich so in einem Menschen irren? Ohne es zu wissen, hat er sich in mein Herz eingenistet, ein Unmensch, wie er im Buche steht, ein Wolf getarnt im Schaffell. Und nun, da alles bereits aufgebaut, eingerissen und die Trümmer beweint und beklagt wurden, wie soll es mir dann möglich sein, zu leugnen, wie klein und naiv ich im Herzen doch immer noch bin? Viel schlimmer, wie kann ich mir selbst einreden, dass es nur dieses eine Mal so furchtbar schief gelaufen ist?

Selbst wenn man dies alles außer Acht lassen würde, wie kann ich mich seiner verwehren?

Wie kann es mir möglich sein, mich ihm nach dem er bereits mein Herz sein eigen nennen darf zu verweigern?

Aber um meiner Selbst willen, bin ich es mir nicht schuldig, mein Herz zu einem kleinen, unförmigen Klumpen zu formen, es tief, tief in meiner Brust zu verschießen und nie wieder einen Gedanken daran zu verschwenden.

Klein und unförmig müsste es sein, mein Herz, verschlossen und verkümmert. Dann wäre ich unverwundbar. Ein Unmensch wie er im Buche steht, und dann wäre ich es, die andere klein und naiv nennen könnte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Wenn du an einen solchen Drachen geraten bist wie du im Text schreibst dann lass alles stehen und liegen und fang alleine neu an. Niemand ist es wert das du dein Herz zu einem kleinen, schwarzen Klumpen einschrumpfst, das wäre der absolut falsche Weg und du würdest es irgendwann bereuen, dass wäre naiv gehandelt.

Vergifte dich nicht selbst !

Das du in Menschen das positive siehst ist eine wertvolle Eigenschaft von dir die du nicht unterdrücken solltest.

Umgib dich mit Menschen die es wert sind und wenn du merkst das einer vom Schaf zum Wolf wird dann handele entsprechend und ziehe die Reissleine.

Mit solchen Menschen kannst du niemals zusammen glücklich werden ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.