Zum Inhalt springen

Am Sterbebett


Empfohlene Beiträge

Geliebte Mutter, Dur musst gehen,

der Tod hält Dich schon in den Armen.

Ich rufe immerfort: erbarmen!

kann`s nicht begreifen das Geschehn.

 

Du schaust schon mit umflorten Blick

aus unverstand`nen Horzionten

auf uns, die Deinen treu zurück,

wenn wir Dich doch nur retten könnten!

 

Mag ich Dich noch so eng umfassen,

Du hast dich schon gelöst von mir -

Ach Mutter bleib doch hier!

Ich mag Dich nimmer noch nicht lassen.

 

Doch matt entfällt mir deine Hand,

es ist kein Halten mehr.

Ich steh bei Dir ganz ohne Wehr,

gerissen ist des Lebens Band ---

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Szepan, du schreibst wirklich sehr schön, aber du solltest trotzdem auf die Forumsregeln achten-

3 Gedichte am Tag, aber nur eins pro Faden, die zuviel geposteten werden sonst vom admin in die Schublade verschoben und das wäre schade, weil da gehen sie verloren

Alles Liebe

Angel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.