Zum Inhalt springen

Ein Witwer


Norios

Empfohlene Beiträge

Noch ein trauriger Morgen kam

Ohne der Frau die ich lieb

Als ob Gott mir sie wegnahm

Und bei mir die Zeit stehen blieb.

 

 

Die Zeit ist mir nich´ wichtig,

Nur die Frau, Herzlein mein.

Denn nach ihr bin ich süchtig

Wo soll meine Droge denn sein?

 

 

Tage vergehen schneller als Nächte.

In der Dunkelheit fällt der Schnee.

Und der Gott, als ob er sich rächte.

Und diese Rache... die tat weh.

 

 

Und mein Herz sitzt jetzt allein,

In der Kälte, neben dem Feuer

Und der Schatten, die Seehle mein

Gleicht einem schwarzen Ungeheuer.

 

 

Weswegen ist die Liebe hoch oben?

Der Gott gleicht der Seehle mein

Weswegen ist meine Liebe gestorben?

Du Ungeheuer, weswegen soll sie oben sein?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 1
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Norius,

herzlich :welcome_yellow: , ich wünsche dir eine tolle und kreative Zeit in der PoetenWG.

 

Ich finde dein Werk ist mit einer gefühlvollen Trauer geschrieben, deine Bilder hast du gut gewählt.

 

Zum Schluß bleibt immer die Frage warum? Warum Sie? Den Punkt hast du sehr gut getroffen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.