Zum Inhalt springen

Die Herdprämie.


Empfohlene Beiträge

Ist zu Recht das "Unwort" des Jahres,

es stigmatisiert einen Teil eines Paares,

wer darin eine gewisse Einsicht erkennt,

dem ist es egal, wie man es so nennt.

 

Die Alternative aus der Angebots-Kette,

ist für viele die Kinder-"Tagesstätte",

soziales Verhalten und so manches Fest,

ergänzen die Liebe zum -eigenen- Nest.

 

Prämien fördern oft nur den Schein,

und laden zum "Fast-Food"- Essen ein,

am häuslichen Herd kennt man sich aus,

kreiert die Mahlzeit für -alle- im Haus.

 

Eltern bekommen eine Last zu spüren,

Kinder zu erziehen und ins Leben zu führen,

die Verantwortung dafür ist auch heute,

nicht die Aufgabe -anderer- Leute !!!

 

Zur Lösung gegen das "Lieblossein",

fällt auch der Politik nichts ein.........

"heim-zu-gehen" heißt hier auf Erden,

nicht irgendwo -verwahrt- zu werden.

 

Die Moral dazu sitzt auf den Stufen,

verzweifelt nach den Eltern rufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.