Zum Inhalt springen

Wendepunkte (für S.)


Ensimismado

Empfohlene Beiträge

Wendepunkte

für S.

 

Der Mond in Ruß zerfallen zieht in seinen

Bahnen weiter ungestörte Kreise,

während du, am Fenster stehend, leise,

zuletzt gefallne Funken zählst und Weinen

 

nicht mehr lohnt. In meiner Hand: ein Stundenglas,

es rinnen eingefangne Tage nieder

und langsam streicheln meine Finger wieder

dir den Puls der Zeit. Ich sprach zu dir und las

 

ihn schweigend aus den Augen, wie Sekunden,

welche du nicht weiter zählen konntest: Wunden

vernähe ich mit ausgesprochnen Fragen

 

und auch die umgestürzten Nächte tragen

sich zu neuen Morgen – sie erlagen

nicht, denn wir, wir haben sie verbunden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 10
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Nun, einerseits kann ich schon verstehen, dass du diese Ansicht hast. Aber ich gebe zu bedenken, dass ein Gedicht, welches immer mit dem Versende auch eine Phrasennahtstelle hat (also Ende eines Satzes oder Halbsatzes) sehr leiernd und langweilig wirkt, bzw. diese Gefahr mit sich trägt. Daher ist ein dezentes Einsetzen von Enjambements durchaus sinnvoll. Im Endeffekt habe ich hier gar nicht so viele Enjambements, eigentlich nur in S1V1 und V4, sowie in S3V2 sowie vllt. in S4V1, alles andere sind Versumbrüche an Phrasennahtstellen, welche durch diesen Umbruch eine mehrdeutigkeit erhalten.

 

Achso, kleiner geschichtlicher Einwurf. Früher schrieb man Lyrik als Fließtext, weil Papier zu teuer war, als das man es verschwendet hätte.

 

Gruß,

Flo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

liest sich sehr schön

doch warum um alles in der welt

beendest du die erste strophe mit "und weinen"

ich glaub dir gehts zu gut^^

mach die stelle gefälligst deinem gedicht gerecht.

außerdem

statt "wie" "gleich"

das klingt sehr viel besser.

und das "sie" im zweitletzten vers

sollte ein "und" sein.

man muss abwägen, etweder zwei "und"s oder gescheiten fluss.

mach das erste irgendwie weg und das zweite hin.

sehr gut weiterweiter immer weiter^^

lg

onkie iiv

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

N'Abend,

 

@Kleine Bärin, vielen Dank für das Lob. Ist alles nur ein wenig Übung, von dem her wirst du da sicher auch hinkommen.

 

@onkie, die Verbesserungsidee bzgl. des "gleich" habe ich angenommen. Das "sie" will ich allerdings lassen, da ich hier die kleine Pause, den Bruch haben möchte. Zu dem "Weinen", das ist ja ein Enjambement, und ich denke daher durchaus möglich und an der Stelle nicht abfallend zum Rest.

Aber schön, dass es dir trotz allem sehr gut gefällt.

 

Flo

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 6 Jahre später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.