Zum Inhalt springen

Gedanken vor einer OP


alter Wein

Empfohlene Beiträge

Gedanken vor einer OP

 

Angst macht sich breit in meinem Kopf

werd‘ ich den Eingriff überleben?

kann nichts tun, ich armer Tropf -

muss vielleicht mein Leben geben.

 

Hab keinen Einfluss auf’s Geschehen -

muss dem Operateur vertrauen -

ausgeliefert wie bei Wehen -

muss auf des Arztes Können bauen.

Wenn die Narkose zugeschlagen,

der Körper liegt entspannt und still,

Ärzte dann den Eingriff wagen -

es wird gut, so Gott will.

 

07.03.2019

© alterwein

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
  • Antworten 2
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Warum so ängstlich? Du hast ja keine Wahl, du musst wohl oder übel den Ärzten vertrauen. Und dann: Sie befreien dich von Schmerzen oder sonstigem Übel. Nicht alles so dramatisch sehen. Ich habe etliche Operationen hinter mir und habe voller Ungeduld darauf gewartet, dass ich operiert werde. Und mein Vertrauen wurde nicht enttäuscht, ich hatte wirklich gute Ärzte. Und Gott anrufen, entschuldige bitte, ich kann ein Lächeln nicht unterdrücken.

Ist nun alles gutgegangen? Wäre schön, wenn du darüber schreiben würdest.

 

Angelika

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.