Zum Inhalt springen

Winternachtstraum


Rabenballade

Empfohlene Beiträge

Winternachtstraum

 

Ich verschreibe mich in Grund und Boden,

falle säuselnd still durch sanfte Räume

und von halb zerzausten Zeitenzählern.

 

Du bemalst für mich das Gras im Grauen:

Schwarz auf dunkelweiß, so wächst es lauter.

Doch ich lerne es, zu übertönen.

 

Ich vertreibe Stunden in den Wahnsinn,

dir misslingt es, sie im Flug zu stürzen.

Waren wir nicht gestern noch die Größten?

 

 

 

 

21.9.07

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

hey na

 

ich finde es sehr schön zu lesen, tolle Ideen ... mir persönlich fehlt allerdings auch die Message, ein klares Statement oder ein deutlicherer Zusammenhang ... - der rote Faden, andererseits kann dies auch gerade den Charme ausmachen! ... dieses undefinierbare und geheimnisvolle ... :roll: :wink:

 

wie mans nimmt

 

liebe Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.