Zum Inhalt springen

Kontrast


jupiter

Empfohlene Beiträge

In schwarzer tiefer Nacht,

fällt leise weiser Schnee,

der Boden eine Platte

- ein Puderzuckersee.

 

Hufschlag – ein Zebra zeichnet Spuren,

im frischgefallenen Weis,

Tränen berühren den Boden,

sie fallen sanft und leis.

 

Schwarz ist das Grauen,

schwarz ist der Tod,

rücksichtslose Gewalt.

 

Weise Braut, Unschuldigkeit,

Jungfräulichkeit im zarten Kleid.

Der Anzug von ihm - schwarz wie die Nacht,

holt sie ihn ab - die kalte Macht.

 

Weis flogen die Täubchen,

sangen lieblich und rein,

doch das scheinbare Glück

es sollte nicht sein.

 

Jäh –... ein Grummeln,

Augen aufgerissen

verstört...

Schaudern durch Mark und Bein,

grässlicher Schrei –

innerhalb von Sekunden alles vorbei.

 

HERZSTILLSTAND.

 

Verwandlung in Sekunden,

ein weiser Tag - er wird zur Nacht,

dunkle schwarzeTodesmacht.

 

Die Braut hat sich für das Zebra entschieden,

sie reitet ziellos sucht ihren Frieden.

Das Zebra gestreift SCHWARZ WEIS,

bei nächtlichem Schnee galoppiert es leis.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 5
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Der Titel engt den Spielraum deines Gedichtes ein. Er geht zu sehr auf die beabsichtigte Wirkung ein. Vielleicht so etwas wie Fabelwesen? Versteh mich nicht falsch aber Kontrast ist entweder politisch oder technisch angehaucht, damit hat dein Gedicht auf den ersten Blick ja nichts zu tun. Ausfuehrlich weil ich es auch gern mag und das Zebra Fabelwesen fuer ein sehr gelungenes Stilmittel halte da es beide Extreme des Gedichtes symbolisiert und somit der Welt zugänglich haelt.

 

LG RS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke Angel, danke vokalchemist für Eure Kommentare, freut mich.

@vokal, kontrast das wort mußte stehen, ich weiß nicht, warum es für Dich politisch oder technisch angehaucht ist, für mich nicht, in erster linie denke ich bei diesem wort an schwarz, weiß, positiv, negativ. Es wird in der fotografie und in der malerei sehr oft eingesetzt, daher finde ich es treffend gewählt. es geht um kontrast total, die freude die eine braut erlebt und das darauf passierte unglück, der plötzliche tod, das ist grass. Grasser Kontrast. Sie hatte Freude und Leid auf einmal was sich im Zebra darstellt, das wiederum der totale Spiegel oder die Metapher für den dargestellten Kontrast ist. Trotzdem danke für Deine Zeilen der Kritik, mit der ich mich jederzeit gerne befasse.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallo kamillo - es war eine spontane idee, hat nicht lange gebraucht, eingefallen und da stands. habe keinerlei reinschema beachtet (da ich sowas zu der zeit nicht kannte), daher wars schnell in ca. 1 h gestanden, war eines meiner ersten gedichte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.