Zum Inhalt springen

Gemeinsam einsam


Empfohlene Beiträge

Gemeinsam einsam

 

Kling doch schön, nicht?

..So harmonisch.

Würde jemand „Alleine einsam“ sagen, fände man ein Wort überflüssig, nicht wahr?

Doch gibt es nicht zu jedem Ding, zu jedem Satz, zu jedem Gedanken ein Gegenstück?

Also müsste das Gegenstück von „Gemeinsam einsam“ doch „Alleine einsam“ sein.

Alleine einsam.

Wenn man niemanden hat.

Wenn man all seine Gedanken nur mit sich selbst teilen kann.

Wenn man schon sich selbst anlügen muss, um nicht zu viel darüber nachzudenken.

Aber über was sollte man sonst denken?

Man kann mit niemandem über Dinge diskutieren.

Und die eigenen Gedanken sind schon unzählige Male durchgekaut.

Gemeinsam einsam.

Das ist weniger schlimm.

Aber auch schlimm.

Man hat sich, aber sonst keinen.

Aber wenigstens hat man noch sich.

Man kann reden, Gedanken teilen.

Man kann Zärtlichkeiten austauschen.

Dem anderen zeigen, dass er nicht völlig alleine ist.

Dass er nicht völlig einsam ist.

Dass er nicht alleine einsam ist.

Doch sonst hat man niemanden.

Keine anderen Personen, denen man den einen lieben Menschen vorstellen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 5
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Ist das Gegenteil von gemeinsam einsam nicht eher allein zu zweit?

Das geht hier deutlich in Richtung Prosa text, auch wenn ich es sehr interessant zu lesen fand.

Vielleicht solltest du mal versuchen dir ein paar lyrische Fesseln anzulegen, die können Hübsch und Bequem sein :wink:

 

lg Torsul

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da habe ich auch drüber nachgedacht. Aber da wäre mir nicht so viel zu eingefallen ^^" ..

Was ist denn mit "Bequem" gemeint?

Es stimmt, ich mag es lieber, relativ kurze Texte zu schreiben und nicht auf besondere Formen achten zu müssen. Mag sein, dass ich leicht faul bin :roll:

Doch ich hab mit meinen bisherigen Gedichten keine so guten Kommentare bekommen und die paar Tipps, die ich bekam, waren nicht sehr hilfreich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bequem heißt das man sich in ihnen wohlfühlt, aber ich hab da wirklich einen Fehler gemacht, du schreibst ja auch mit festeren Vorgaben (das hatte ich übersehen ~.~ ). Und wenn man sich schon zum schreiben aufrafft ist man doch nicht mehr faul :wink:

Aber vielleicht hab ich wirklich bequem bewertet, ich gelobe Besserung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Aber sich allein zum Schreiben aufzuraffen und sich nicht viel Mühe zu geben, es besser zu machen, scheint mir doch als eine Art der Faulheit.

Ich hoffe immer darauf, dass meine Ausrede mit mangelnder Zeit akzeptiert wird. ^^ Es ist ja die Wahrheit.

 

Jeder übersieht mal was, das macht ja nichts. :

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.