Jump to content
eiselfe

Wie riecht der Frühling

 ≈ Lesezeit: 4 Minuten

Empfohlene Beiträge

Hallo eiselfe,


obwohl dein Gedicht vom Frühling handelt, sind es doch sehr traurige Verse, die
ich hier lese: von verblassenden Erinnerungen, der Leere  und dem Vergessen. 


Wenn es dem LI nicht mehr gelingt, sich an den Geruch des Frühlings zu erinnern,
so kann es vielleicht dessen junge und frische Farben bestaunen, die bunten
Blumen und blühenden Sträucher. Vielleicht kann es die Wärme der
Sonnenstrahlen auf seiner Haut genießen, dass Tanzen und Singen der Vögel im
(mal mehr mal weniger) blauen Himmel; die Momente des Friedens und Glücks. -
Einfach all diejenigen Eindrücke sammeln, die es empfinden kann.


Notfalls schicke ich dir ein paar von den Amseln, die hier ums Haus aktiv sind;
die kannst du echt nicht überhören. Unmöglich. :classic_wink:


LG, Berthold 

  • Gefällt mir 3
  • Schön 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Eiselfe,

 

ohje das ist so sehr traurig, dein Text und zu vergessen, wie der Frühling riecht. Doch Hoffnung naht, spätenstens dann, wenn der Frühling, sich endlich mal besinnt zu beginnen, spätenstens dann, wirst du wieder wissen, wie er Frühling riecht.🦋🌷🥀

 

Derweil herzliche Grüße:heart:

Carry

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berthold,

 

dieses Gedicht ist schon traurig,  denn das LI hat vor einigen Jahren den Geruchssinn verloren - auf Grund ihrer Erkrankung.

Aber das Li glaubt sich an einige Düfte erinnern zu können, aber glaubt sie das nur oder ist es wirklich so ...

aber die Erinnerungen verblassen immer mehr, das ist sicher.

Doch  das LI kann  sehr gut hören und sehen, und das genießt das Li um so mehr.

 

Ich würde mich über einige Amseln  aus deiner Heimat freuen, bei uns gibt es kaum noch welche.

Aber seit 2 Jahren kommt ein Buntspecht - Paar auf unseren Balkon geflogen , wenn ihre Jungen geschlüpft sind und  holen 

eine vegetarische Mahlzeit mehrmals täglich bei uns ab.

 

Danke für deine aufmunternden Worte, hat gut getan.

 

LG 

eiselfe

Liebe Carry,

 

habe deine Gedanken gern gelesen - ich habe leider vor einigen Jahren mein Geruchssinn verloren -

aber ich habe noch die eine oder andere Erinnerung - denke ich, aber auch diese verblassen immer mehr. ...

Aber ich kann sehen und gut hören, das ist schon viel und ich bin dankbar dafür- aber es fehlen eben auch diese

wunderbaren Düfte des Frühlings ...

 

Liebe Grüße

eiselfe

  • Gefällt mir 1
  • Traurig 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 22.3.2020 um 21:43 schrieb eiselfe:

Liebe Carry,

 

habe deine Gedanken gern gelesen - ich habe leider vor einigen Jahren mein Geruchssinn verloren -

aber ich habe noch die eine oder andere Erinnerung - denke ich, aber auch diese verblassen immer mehr. ...

Aber ich kann sehen und gut hören, das ist schon viel und ich bin dankbar dafür- aber es fehlen eben auch diese

wunderbaren Düfte des Frühlings ...

 

Liebe Grüße

eiselfe

Liebe Eiselfe,

 

das tut mir sehr leid, dass dich dein Geruchssinn langsam verlässt.

Zwar hatte ich es vermutet, jedoch gehofft, es möge nicht so sein.

Meine Gedanken hatten mich in eine falsche Richtung geführt, denn so, wie ich das empfinde, war die Frage:*Wie riecht der Frühling*

dass ich  nach der seltsamen Winterzeit auch kaum noch weiß, wie der Frühling riecht, vervor er dann endlich da ist.

Zumindest kannst dich aber noch an den Farben des Frühlings erfreuen, das ist ein kleiner Trost.

 

:heart:Alles Liebe für dich

Carry 🦋

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Carry,

 

ich hatte mir schon gedacht, dass deine Gedanken in diese Richtung gehen, aber so es ist ja auch richtig, die 

meisten Menschen sehnen sich nach dem Frühling mit all seinen wundervollen Düften ...

 

Bleibe gesund

liebe Grüße

von eiselfe 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

liebe eiselfe,

 

denke daran: wenn der bauer das nächste mal sein feld mit gülle düngt, bist du diejenige, die lächelnd am feldrand spazieren gehen kann, während alle anderen das weite suchen müssen. :hug: 

 

lg

sofakatze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starte die Unterhaltung !

Du kannst jetzt ein Gedicht einstellen und dich später registrieren. Wenn du ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto ein Werk einzustellen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Kurzgeschichten & Gedichte


Veröffentliche kostenfrei Gedichte, Lyrik und Geschichten.

Wir sind stolz auf jeden einzelnen davon, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gemeinschaft.
Die Lese und Autoren Gemeinschaft, das ist der Gedanke der bewegt, zählt und das Leben auf Poeten.de erst lesenswert macht.
×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.