Jump to content

Zur Abstimmung, für die Feder des Monats #5, kommst du den folgenden Link <<ABSTIMMUNG #5>>
Die eingesendeten Werke findest du hier

Stimmenvergabe - Jedes Mitglied darf ab sofort 3 Stimmen vergeben, aber nicht für sich selber abstimmen

Abstimmungszeitraum - Die Stimmengabe erfolgt zwischen dem 24.05.2020 20:30 Uhr - 31.05.2020 20:00 Uhr
Abstimmen darf jeder, auch wenn kein Werk für den Wettbewerb eingereicht wurde. 
Die Auswertung der Ergebnisse findet direkt im Anschluss automatisch statt.

Der Autor / die Autorin mit den meisten Stimmen gewinnt den Monatswettbewerb.

Empfohlene Beiträge

Aha, lieber Berthold,

 

wusste ich es doch, dort droben sind die Engel auch nur Menschen. Dann wollen wir mal hoffen, dass das Franz'sche Bäuchlein im glatten Gewande auch nicht zur Geltung kommt.

Himmlisch.

 

Mit ganz irdischen, aber lieben Grüßen

Wackeldackel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berthold,
eine feine Satire über die doch oft zu "menschliche" Vorstellung eines möglichen Himmels.
Wenn der Himmel nur eine für alle "gute" Erde wäre, dann bräuchten wir ihn nicht, denn dann könnten wir ihn auch auf der Erde (er) schaffen.
Was die Hauptfigur anbelangt, ist mir beim "Engel Franz", der heilige Franz von ein Assisi eingefallen, der vom reichen Ritter zum armen Büßer wurde, sie ist aber wohl eher eine Parodie vom bayerischen "Engel" Aloisius. 😀
Ansonsten gern gelesen und LG
Perry

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berthold,

 

ich musste einfach auf dieses Gedicht klicken, ich musste! Also wenn es einen Namen gibt, den ich einem Engel am allerwenigsten zuschreiben würde.. dann ist "Franz" nahe dran. An zweiter Stelle käme wohl Dorothee. Eine schwierige Vorstellung!

 

Im Himmel ist die Hölle los

Das muss ich erst mal verdauen. Welch schöne Pointierung zu Beginn.

 

Den Bauch, hau ruck!, in feinen Zwirn.

Ich vermute das Franz-Büblein hat ein dickes Bäuchlein..und um sich schick zu machen ist eine kurze Kraftanstrengung vonnöten, Luft anhalten, Bauch einziehen, hau ruck und ins Gewand. Oder hat das "hau ruck!" hier eine andere Bedeutung?

 

Darf Engel Franz jetzt hoffen?

Nur eine Kleinigkeit - für mich lesen sich immer mehrere "z"/"tz" hintereinander schwierig, beim sprechen noch mehr. (Vielleicht geht das auch nur mir so??) Jedenfalls ließe sich das "jetzt" auch durch "nun" ersetzen. Deine Entscheidung wie immer :smile:

 

„Mit euch ein trautes Stelldichein?“

Ich junges Hüpferl muss da vielleicht in ein Fettnäpchen treten... aber wieso "euch"? Weil das die "edle" Anrede ist? Aber wäre es in dem Falle nicht groß geschrieben? Dorothee spricht doch hier Franz an, oder? Also wenn sie dann nicht "mit Dir" sagt, meint sie dann mehrere? (was aus der Antwort von Franz her keinen Sinn ergeben würde, und im Bezug zu "Stelldichein" auch nicht recht :confused:)

 

Wie auch immer, gerne gelacht. Die Pointen waren jedenfalls nicht nach dem ersten Vers schon aufgebraucht!

Ich hoffe der Franz bügelt nicht für alle Ewigkeiten da oben vor sich hin..

 

Liebe Grüße, Lichtsammlerin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wackeldackel,


schön, dass du vorbeigeschaut hast. 
Ja, es menschelt mächtig in diesem Himmel.
Und Franz, der ist nun mal Optimist ...

Danke für deinen Kommentar und 

LG, Berthold


******************************


Hallo Perry,


tja, der Himmel auf Erden bleibt wohl ein frommer Wunsch. Ein allzu irdischer
Himmel dagegen, hoffentlich, Satire.
Bei der Namensgebung habe ich lediglich versucht nicht gewollte Bezüge zu vermeiden: Klaus / Nikolaus. 

Danke für deinen Kommentar und

LG, Berthold 


******************************


Hallo Lichtsammlerin,


freut mich, dass dich mein Titel angelockt und das Gedicht dich zum Lachen gebracht hat. 


Luft anhalten, Bauch einziehen, hau ruck und ins Gewand.
Genau so ist es.


ließe sich das "jetzt" auch durch "nun" ersetzen
Hm. Dein Argument ist plausibel. Vorerst belasse ich es bei 'jetzt', mache mir aber eine Notiz.


wieso "euch"? Weil das die "edle" Anrede ist? 
Das 'junge Hupferl' hat recht, und ...


Aber wäre es in dem Falle nicht groß geschrieben?
... hier ebenso. Danke für den Hinweis. - Hab es verbessert. 


Ich hoffe der Franz bügelt nicht für alle Ewigkeiten da oben vor sich hin..

Aber nein. Der Franz muss doch flugs wieder Verbeugungen üben, schmachten und dem Fräulein Dorothee nachstellen ... :saint:


Danke, Lichtsammlerin, für deinen ausführlichen Kommentar.

LG, Berthold 


 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berthold

also schreibst Du auch über Himmel und Hölle.... 😉Mit irdischem, herrlichem Humor, im schönsten reimenden Rhythmus, macht das höllischen Spaß zu lesen.

 

HG Rhoberta

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rhoberta,

schön, dass du vorbeigeflattert bist.

 

vor 18 Stunden schrieb Rhoberta:

also schreibst Du auch über Himmel und Hölle.... 😉

Ähm. Tja. Also ... irgendwie schon. 🍏🍎
 

vor 18 Stunden schrieb Rhoberta:

Mit irdischem, herrlichem Humor, im schönsten reimenden Rhythmus, macht das höllischen Spaß zu lesen.

Herzlichen Dank für dieses üppige Lob und 
deinen wohlwollenden Kommentar. :saint:
LG, Berthold 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein himmlischer Spaß am Morgen, Berthold. Ich musste an so in Michelin-Männchen denken.;-)

Fein ausgedacht und umgesetzt.

 

Lieben Gruß, Letreo

 

PS: Nur für die Optik, man wirkt schlanker, wenn das Hemd ungebügelt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Letreo,

freut mich, dass du vorbeigeschaut hast.

Am 27.4.2020 um 09:27 schrieb Letreo71:

Ich musste an so in Michelin-Männchen denken.;-)

Haha. Damit hast du jetzt  m i c h  zum Lachen gebracht. - Mit all diesen Reifenwulsten müsste Bib sich nur noch in einen Frack zwängen, dann ginge er glatt als Engel Franz durch.  :saint:

Danke für dein Lob und den freundlichen Kommentar.   
LG, Berthold


PS: Den Bügeltip, richtiger, den Nichtbügeltip werde ich mir merken. 


*********************************************************************

@Letreo71
@Sternwanderer
@Skalde
@Lichtsammlerin

@Wackeldackel
@Josina
@Freiform
@Cheti
@Nina K.
@Gina

- Dankeschön! -   :attention:

bearbeitet von Berthold

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Starte die Unterhaltung !

Du kannst jetzt ein Gedicht einstellen und dich später registrieren. Wenn du ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto ein Werk einzustellen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


  • Wer schaut sich die Seite an!

    Keine registrierten Autoren online.

Kurzgeschichten & Gedichte


Veröffentliche kostenfrei Gedichte, Lyrik und Geschichten.

Wir sind stolz auf jeden einzelnen davon, denn jeder Mensch ist ein Teil unserer Gemeinschaft.
Die Lese und Autoren Gemeinschaft, das ist der Gedanke der bewegt, zählt und das Leben auf Poeten.de erst lesenswert macht.

Netzwerke und Freunde

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.