Zum Inhalt springen

Heilung


Empfohlene Beiträge

Auf Grund diverser Lebenssünden

gibt`s Einbussen an Wohlbefinden.

Daraus entsteht - früh oder spät -

ein Leiden, das nicht mehr vergeht !

 

Dann muss man sich um Heilung kümmern,

anstatt zu leiden oder wimmern.

Und wer ein Konto auf der Bank,

dem hilft ein jeder - Gott sei Dank !

 

Doch wer dies Spiel ums heil durchschaut,

weiss, hier wird sehr viel Mist gebaut !

Drum sollte man sich erst besinnen

auf Heilkraft, die uns selbst wohnt innen !

 

Der Körper ist ein magisch Wesen,

erfüllt mit Kraft, um zu genesen.

Musst ihn nur lieben - und vertraun`n -

dann wird er auch auf dich schön schau`n !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 5
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Erst war ich sauer, jetzt nicht mehr. Die ganzheitliche Sichtweise ist ja eher fernoestliches Gedankengut, ich sehe es nicht in seiner urdeutschen Interpretation. Es ist halt ziemlich praktisch und endet mit dem obligatorischen Kopfnicken. Bevor ich hier jetzt erklaere weshalb der erste Satz positiv gemeint ist glaubs mir einfach. Aber was hier auch Mode ist Kommentare zu kritisieren, das hat ganz viel Tradition, damit würdest du also nichts falschmachen. Erstmal sollte das Gedicht nämlich so sein und dann wundert man sich schwer weshalb gerade die Form der Kritik aus dem Rahmen faellt. Aber was erzaehle ich dir,

wo wir schon beim Thema sind :

http://www.dichter-forum.de/tradition-vt1920.html

 

LG RS

 

PS: erstmal nichts fuer ungut,

zweitens nein du kannst nichts dafuer,

(und drittens nimm es nicht allzu ernst;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde dieses Gedicht eigentlich recht gut gelungen

fernöstliche Sichtweisen sind auch oft mein Gebiet.

Yin und Yang

Wenn man meiner Ansicht nach beide Seiten

nicht außer acht läßt

sollte man manchmal Leiden und Wimmern

um Erkenntnisse zu bekommen

die man ohne Not nie Hinterfragen würde.

Ich habe ein Buch von Thorwald Dethlefsen und

Rüdiger Dahlke "Krankheit als Weg" es ist eins

meiner wichtigsten.

 

m.f.g. Ramona

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Ich sehe hier absolut nichts fernöstliches- eher ein Frustationsabbau oder verweilen in: Die Welt ist ach so böse- keiner hilft mir.

 

Jedem wird geholfen, wenn er will! Bei was auch immer.

 

auf Heilkraft, die uns selbst wohnt innen !
Das kommt mir etwas verdreht rüber und unpassend!

 

Gruß!

mystic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.