Zum Inhalt springen

Engelchen !


Empfohlene Beiträge

Engelchen !

 

Bei mir konntest Du nicht Leben,

ich habe Dich leider

schweren Herzens hergegeben.

 

Das Gewissen plagt mich so sehr,

dieser Abschied von Dir

in die Ewigkeit traf mich schwer.

 

Kann ich mir das jeh verzeihen ?

damals mußte ich mich

auf diesem Weg von Dir befrei´n.

 

Hoffe, daß es noch etwas gibt,

denn trotz der furchtbaren

Trennung habe ich Dich sehr geliebt.

 

Du sollst Deinen Frieden finden

wenn das möglich ist , Dich

seelisch wieder mit mir verbinden.

 

Du kamst doch hierher auf Erden ,

um von mir voll und ganz,

beschützt,geliebt zu werden.

 

Die Hoffnung auf Dein Vergeben,

läßt mich hier bestehen

erhält mich so am Leben.

 

Das,was ich noch tuen kann,

laut und deutlich sagen,

Mütter tut Euch das niemals an.

 

Ihr müßt Euch richtig entscheiden,

denn durch so ein Fehler,

wächst ein lebenlanges Leiden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Bei der Thematik traut man sich kaum ein Wort dazu zu sagen... :(

 

Ich versuch's trotzdem mal:

Also der rote Faden wird 1a durchgehalten und baut sich logisch auf.

Vielleicht hätte man das auch kürzer geschafft - geht aber noch!

 

Besser wäre gewesen, du hättest das Reimschema beibehalten!

Der unechte Reim in S3 von "verzeihen" auf "allein" stört beim Lesen.

 

lg David

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt gefällt mir das was ich oben geschrieben habe gleich besser.

 

Diese schlimme Geschichte ist schon 25 Jahre alt,

manchmal ist es so als ob es erst gestern geschah.

 

Ich freue mich sehr über die Ansichten Anderer,

dadurch bekomme ich den besseren Überblick

zu den Dingen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...
  • 4 Wochen später...
  • 1 Monat später...
Engelchen !

 

Bei mir konntest Du nicht Leben,

ich habe Dich leider

schweren Herzens hergegeben.

 

Das Gewissen plagt mich so sehr,

dieser Abschied von Dir

in die Ewigkeit traf mich schwer.

 

Kann ich mir das jeh verzeihen ?

damals mußte ich mich

auf diesem Weg von Dir befrei´n.

 

Hoffe, daß es noch etwas gibt,

denn trotz der furchtbaren

Trennung habe ich Dich sehr geliebt.

 

Du sollst Deinen Frieden finden

wenn das möglich ist , Dich

seelisch wieder mit mir verbinden.

 

Du kamst doch hierher auf Erden ,

um von mir voll und ganz,

beschützt, geliebt zu werden.

 

Die Hoffnung auf Dein Vergeben,

läßt mich hier bestehen

erhält mich so am Leben.

 

Das, was ich noch tuen kann,

laut und deutlich sagen,

Mütter tut Euch das niemals an.

 

Ihr müßt Euch richtig entscheiden,

denn durch so ein Fehler,

wächst ein lebenlanges Leiden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe dass es durch das Schreiben ein bisschen leichter wurde , damit umzugehen. Ich habe dazu auch etwas geschrieben, vielleicht erkennst du ja ein bisschen Trost darin. Wenn du willst kannst du auch deinen Link darunter setzen, damit die Leser gleich wissen, es gibt mehrere Gedichte zu diesem Thema:

 

http://www.dichter-forum.de/cosmic-baby-vt1679.html

 

LG RS

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.