Zum Inhalt springen

"Tagebuch" (kleingesch.`nd. rechtschr. nicht geach


n`joy

Empfohlene Beiträge

als das schicksaal es endlich gut mit mir meinte und ich mich traute,

mein arm um deine schulter und uns im laufe des Abends zusammen ins bett zu legen,

hielt ich mein ohr an deine brust und erfreute mich,

dass dein herzschlag im takt meines gleichen schlug.

mit dir zusammen verspürte ich keinerlei zeitgefühl

und doch war die angst da,

dass es wie bei einer sichtbaren sternschnuppe,

nur von kurzer dauer sei.

du sagtest nach jeder vollen stunde,

dass du gehn willst,

doch bist trotzdem auf meinem schosse liegengeblieben.

was ein glück dachte ich mir..

sie mag mich!

als du einschliefst,

auf meinem schoss, auf deine hände,

zusammengefalltent zu einem kissen,

schaute ich wie beteubt durch die gegend und entdeckte da mein tagebuch,

noch keinerlei zusammenhang zwischen dem endlosen abend und dem buche erkannt,..

noch nicht..

seid diesem abend hasse ich sonnenaufgänge,

ich verspüre sogar ein hassegefühl gegn seine strahlen,

denn diese rissen dich aus meinen armen,

denn nun musstest du wirklich den heimweg eintreten,..

es war an der zeit, deine eltern machten sich bestimmt sorgen.

zum letzen mal umarten wir uns.

beiderseits nicht genug mut,

um jeweils den anderen zu sagen, dass der abend einer war,

für den man in seinem tagebuch ein komplett neues kapitel aufmachen würde,

mit dem titel: "so fühlt sich also wahre liebe an"..

ich feigling,..

warum sag' ich denn nichts...

aus der haustür hinauslaufend, beobachtete ich dich aus meinem küchenfenster,

wie du bei meinem nachbarn um die ecke bogst,

verfolgt von einer dunstwolke,

die aus dem hauche deines wunderschönen mundes entstan,.

viel größer,

als mir einer zuvor bekannt war.

das gab mir die bestätigung,

dass du zufrieden,

ja vielleicht sogar verliebt,

TiEF ein und ausgeatmet hattest.

ich idiot!

schrei ihr hinterher,

ruf sie zurück,

sag ihr doch,

dass es nicht an ihr lag,

dass ich nichts zu dem abend gesagt hatte,..

sag ihr doch, dass mein tagebuch schon voll geschrieben ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 6
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Also...

Zum einen ist das hier kein Gedicht, sondern fällt eher unter Prosa.

 

Zum anderen ist "Rechtschreibung nicht beachten" zwar gut gemeint, aber das wird immer beachtet.

Wenn ich etwas lese, stören Rechtschreibfehler (Und die sind hier zuhauf drin). Ebenso lässt die Grammatik und Zeichensetzung zu wünschen übrig.

Da du geschrieben hast: "Kleinschreibung nicht beachten" gehe ich mal davon aus, dass du wohl eher keine Lust hattest den Text korrekt einzutippen.

Denn Kleinschreibung als Stilmittel macht hier wenig Sinn.

 

Dem Werk fehlt außerdem irgendwie der rote Faden. Was hat der Titel denn genau mit dem Inhalt zu tun? Er wird zwar zweimal aufgenommen, aber ohne wirkliche Erklärung. Was ist denn mit dem Ende gemeint? Dass das LI schon so viele Mädchen/Frauen hatte, dass es jedesmal in das Buch schreibt und der Aben letztlich doch nichts besonderes war?

 

Da muss leider noch viel dran gefeilt werden... :|

 

lg David

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja ... die Groß/Kleinschreibung hat mich auch irritiert ... außerdem isses halt wirklich kein Gedicht sondern ehr Prosa ...

Zu dem Inhalt ... naja, ich finds jetzt gar nicht soooo schlecht ... sind einige gute Gedanken drinne, und auch mit schönen Bildern rübergebracht find ich ...

Aber wiegesagt ... kein Gedicht ...

Achja ... die Rechtschreibfehler hab ich jetzt nicht soooo beachtet ^^ aber das fällt mir eh irgendwie nie auf -.-

 

mfg Dyrian

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

tut mir leid, wenn ich der deutschen grammatik nicht mächtig bin. wohne erst 4`nhalb jahre in deutschland.

trotzdem danke für kritik ..

und vllt hab ich das nicht so deutlich rübergebracht,... ich wollte damit sagen, das kein platz mehr in meinem tagebuch war... was dazu führte, dass ich mich nicht traute, etwas zu sagen... ich erwähnte doch, "dass der abend einer war, für den man ein komplett neues kapitel aufmachen würde, mit dem titel, so fühlt sich also wahre liebe an" ... ja und weil das buch voll geschrieb ist, hatte ich mich nicht getraut was "zu sagen". ... viellecht ist das dem einen oder anderen klar geworden^^.. oder auch nicht. wie auch immer. war ja nur ein gedankenspiel wärend der arbeit, um mir die zeit zu"verkürzen" ^^.

 

lg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.