Zum Inhalt springen

Fast ein Gedicht


Richard von Lenzano

Empfohlene Beiträge

Fast ein Gedicht

 

 

 

Ich sitze hier und dichte

den Blick ins Freie richte,

eben war es die Idee

die am Horizont ich seh.

 

Hab den Bleistift in der Hand

bin fast im Poetenland,

ich sinnier und stelle fest

dass mein Sinn nicht allerbest.

 

Die Idee ist plötzlich fort

nicht zu finden, hier am Ort,

Überlegen hilft nicht mehr

dichten ist doch ganz schön schwer.

 

 

 

 

 

Richard von Lenzano

© 12-2008

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 9
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Hallo Black Raziel,

 

 

danke für den Kommentar und das Lob.

 

Habe mir Gedanken gemacht, wenn mal gar nichts mehr läuft-----

 

 

liebe Grüße

 

ric

:wink: :wink: :wink: :wink: :wink:

 

 

 

 

 

 

 

Hey Kamillo,

 

 

 

auch Dir ein Dankeschön für Lob und Kommentar. Jeder Texter, weiß, was ein "blackout" für ihn bedeutet....

 

 

 

 

liebe Grüße

 

ric

:wink: :wink: :wink: :wink: :wink:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Lieber Richard,

 

mein Kommentar wurde bedauerlicher und fälschlicher Weise von der Verwaltung des Forums gelöscht. Ich möchte Dir jedoch nichts schuldig bleiben:

 

ad Strophe 1:

 

Ich sitze hier und dichte

den Blick ins Freie richte,

eben war es die Idee

die am Horizont ich seh.

 

Nach "dichte" ist ein Satzzeichen zu setzen. Nach "Idee" kommt ein Komma, weil ein RS folgt.

Vers 4 ist für meinen Geschmack ein scheußlicher Satzverdreher.

 

Die Sprache ist in meinen Augen simpel, ja zu einfach um lyrischen Ansprüchen zu genügen.

 

Der Rhythmus ist in Ordnung, tritt jedoch aufgrund oben beschriebener Mängel in den Hintergrund.

 

ad Sprache 2:

 

Hab den Bleistift in der Hand

bin fast im Poetenland,

ich sinnier und stelle fest

dass mein Sinn nicht allerbest.

 

In Vers 1 fehlt das Personalpronomen (eher SMS-Stil und nicht lyrisch). Nach "Hand" sollte ein Satzzeichen stehen. "Sinnier" wird mit einem "n" geschrieben. Nach "fest" in Vers 3 muss ein Komma stehen. Ferner fehlt in Vers 4 ein Verb. "allerbest" ist dem Reim geschuldet und in meinen Augen schrecklich.

 

Fazit: Einfache und gebrochene Sprache mit Fehlern in Rechtschreibung und Zeichensetzung.

 

ad Strophe 3:

 

Die Idee ist plötzlich fort

nicht zu finden, hier am Ort,

Überlegen hilft nicht mehr

dichten ist doch ganz schön schwer.

 

Nach "fort" in Vers 1 muss ein Satzzeichen stehen. "Überlegen" wird klein geschrieben. Nach "mehr" in Vers 3 sollte ein Satzzeichen folgen.

 

Dieser Text ist aufgrund oben beschriebener Kritik für mich ein sehr schlechtes Gedicht. Lieber Richard, es tut mir aufrichtig Leid, dass mir Dein Gedicht nicht gefällt.

 

Nichts für ungut und

beste Grüße

Mike S

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.