Zum Inhalt springen

Eine Blume Asiens ( Teil 12 )


Freiform

Empfohlene Beiträge

„Du fährst ein lustiges Auto Ben!“ „Ja, das habe ich schon öfter gehört Li. Wenn man so intensiv in der Digitalen Welt lebt wie ich, dann spürt man die Sehnsucht nach Ankern in der Wirklichkeit. Von daher umgebe ich mich gerne mit Analogen Dingen, und dieses Fahrzeug ist im gleichen Monat produziert worden, wie ich auf die Welt kam. In diesem Auto findest du kein einziges Bit oder Byte und wenn es mal keine Lust hat anzuspringen, kann ich es noch selbst reparieren, sofern ich die Ersatzteile finde!“

„Das gefällt mir Ben, es klingt ein bisschen nach Yin und Yang. Wenn ich auch in Deutschland geboren wurde, halten wir innerhalb der Familie an einigen Traditionen und Verhaltensweisen der chinesischen Kultur fest, allein schon wegen Großmutter und Großvater, aber natürlich auch, weil wir noch Verwandte drüben haben. Zahlreiche Gäste unseres Restaurants legen ebenfalls sehr viel Wert darauf, weil sie bei uns nicht nur gutes Essen, sondern auch ein Stück Heimat in der Fremde suchen. Sobald wir aber mit nicht Chinesen Kontakt haben, verhalten wir uns eigentlich landestypisch. Du brauchst also keine Exkurse in die chinesische Kultur zu unternehmen, um Umgang mit mir zu pflegen, und kannst dich mir gegenüber ganz normal verhalten, auch wenn es mir natürlich gefällt, wenn man meine zweigeteilte Kultur respektiert.“

Die Fahrt verging wie im Flug, während ich deinen Ausführungen interessiert lauschte. Ich versuchte mir so viel wie möglich einzuprägen, und erinnerte mich noch einmal daran, meine Studien der chinesischen Kultur zu verstärken. Denn wenn du es auch nicht fordertest, erkannte ich eine Chance darin, dein Herz schneller zu erobern, indem man deine kulturellen Wurzeln achtet und sich dementsprechend auch darin auskannte.

Erst als wir vor der Pizzabude standen, beendetest du deinen aufschlussreichen Monolog „Sieht von außen nicht gerade nach Italien aus!“ Bemerkest du doch etwas enttäuscht, um drei Schritte weiter hinter der Tür direkt nach Neapel entführt zu werden. „Ich nehme alles zurück!“ Korrigiertest du dich, während ein Strahlen dein Antlitz verzauberte. „Die Schönheit liegt immer im Herzen Li und ich versprach dir ja die beste Pizza in der Region, und die beste Pizza gibt es halt hier. Du musst dir unbedingt mal den Pizzaofen aus Stein anschauen! Wenn du solch einen Ofen in einer Pizzeria findest, dann weißt du, dass du im richtigen Laden bist.“

Aufgrund der frühen Uhrzeit waren die wenigen Tische alle unbesetzt, während ein reger Pizzaboten und Abholer verkehr herrschte. Es war Mittagspausenzeit und wir mussten einige Minuten warten, bis wir eine Bestellung aufgeben konnten. Ich machte den Fehler, während unseres Gespräches mehrfach auf die Uhr zu schauen, was dich dazu veranlasste, mir anzubieten „Wir können auch wieder gehen, wenn du keine Zeit hast Ben“ „Nein ganz bestimmt nicht Li, eine Unsitte von mir, entschuldige bitte. Du darfst mir aber glauben, dass ich erst gehen werde, wenn du zurück ins Restaurant musst.“ „Na, da hast du dir jetzt aber was eingebrockt, es könnte nämlich sein, dass ich heute gar nicht mehr gebraucht werde!“ Ich weiß nicht, wie es dazu kommen konnte, dass ich nach deinen Händen griff, um sie in die meinen zu legen und dir danach ganz tief in deine wunderschönen Augen zu blicken, bevor ich säuselte „Das ist ja großartig, warum hast du mir das nicht am Telefon mitgeteilt?“ Instinktiv wolltest du deine Hände im ersten Moment zurückziehen, hieltst dann aber inne, ehe du antwortetest „Weil ich sehen wollte, wie du darauf regierst Ben!“

Mein Herzschlag überschlug sich, als ich die Bedeutung deiner Worte in ihrer ganzen Wirkungskraft begriff. Du suchtest nach Hinweisen, ob ich es wirklich ernst mit dir meinte. Wir schauten uns noch einen Augenblick in die Augen, bevor der Service die durch und durch elektrisierte Situation auflöste „Ciao, sorry Leute, mittags ist immer viel zu tun, was darf ich euch Turteltauben denn bringen?“
„Du darfst für mich bestellen Ben, wir Chinesen essen eigentlich fast alles, was sich irgendwie verdauen lässt, du kannst also nicht viel falsch machen!“ Und auf ihrem Gesicht erschien wieder dieses süße, spitzbübische Grinsen, in das ich mich auch schon verliebt hatte. Ich überlegte kurz und entschied mich dann für zwei ganz unterschiedlich Pizzen, die ich aber beide auch sehr mochte „Dann nehmen wir eine Frutti de Mare und eine Calzone. Den Knoblauch und das scharfe Öl bitte extra.“

„Was darf es zu trinken sein?“ Hinterfragte der Service noch „Oh, natürlich. Eine Cola für die Dame und ein Wasser für mich.“
„Du hast dich an die Cola erinnert, sehr aufmerksam Ben. Geschickt von dir nicht zu erwähnen, für wen welche der Pizzen bestimmt ist. Ich nehme an, du überlässt mir gleich die Wahl, welche der Pizzen ich bevorzuge, oder?“ „Ich sehe, du hast mich durchschaut, dir entgeht aber auch nichts.“ „Das wäre schön, ist aber nicht so. Wenn du magst, teilen wir beide durch zwei. Geteilter Genuss ist doppelter Genuss, das hoffe ich jedenfalls!“ „Dann lassen wir uns mal überraschen Li!“

Es dauerte zwanzig Minuten, bis die Pizzen kamen und du nutztest die Wartezeit ausschließlich dazu, mir Fragen über meine Herkunft zu stellen. Wo bist du geboren, zur Schule gegangen, wer sind deine Eltern, was machen sie beruflich und so weiter und so fort. Und so sehr mich dein Interesse freute, war ich dann doch froh, als das Essen gebracht wurde und der Hintergrundcheck erst einmal pausierte. „Wow ist die gut. Du hast nicht zu viel versprochen Ben. Stört es dich, wenn ich Knoblauch nehme? Möchtest du auch?“ „Ja gerne und auch nicht zu wenig!“
„Ich sehe schon, wir haben einige Gemeinsamkeit und ich bin gespannt, was ich noch so alles herausfinde.“ Wir aßen und nebenbei begannst du dein Frage und Antwortspiel von Neuem, aber diesmal stand nicht ich, sondern Essen im Vordergrund, das in der chinesischen Kultur einen enormen Stellenwert besitzt.

Wir waren gerade fertig mit dem Essen, als dein Handy klingelte und diese gesellige Stimmung zerstörte. Als du aufs Display schautest, stöhntest du enttäusch „Es ist Chen, das kann nichts Gutes bedeuten. Ja, Bruderherz, was liegt an. Ich verstehe, wir essen noch kurz auf und dann komme ich. Sorry Ben, es ist gerade ein Bus mit einer Reisegruppe ins Restaurant eingefallen. Ich muss gleich aushelfen.“ Und während du das sagtest, gab ich dem Service bereits das Zeichen, das wir zahlen wollten. „Darf ich dich einladen Ben?“ Wenn du unbedingt möchtest Li nehme ich gerne an. Immerhin habe ich dir gezeigt, wo es die beste Pizza weit und breit gibt, dann habe ich mir das auch redlich verdient.“ Zwinkerte ich ihr neckend zu.

Die Autofahrt zurück bemerkte ich deutlich, dass die warmherzige Stimmung sich langsam auflöste, auch wenn keiner von uns dafür verantwortlich war. Irgendwie war es die typische Reaktion von Menschen, denen ein übersteigertes Pflichtbewusstsein innewohnte. Vor dem Restaurant blieben wir noch kurz im Wagen sitzen „Es tut mir furchtbar leid, Ben, dass wir jetzt doch sehr wenig Zeit hatten. Ich fand es aber wieder sehr schön und vor allem aufschlussreich! Ich würde das gerne wiederholen, und die Pizza war wirklich einmalig, ich schwöre!“ Und ihr Lächeln erhellte die Enttäuschung des nahenden Abschieds.

„Das würde ich auch gerne Li, jetzt geh aber erst einmal deiner Familie helfen, sie warten bestimmt schon auf dich. Wie können ja morgen einmal telefonieren.“ Und irgendwie gelang es mir nicht, meine Schwermut aus der Stimme zu verbergen.
„Das machen wir Ben“ Du wolltest schon aussteigen, als du dich doch noch einmal zu mir drehtest und mir einen flüchtigen und geradezu schüchternen Kuss auf die Wange gabst, „Danke für die schöne Zeit Ben!“ Und ehe ich aus meiner Verdatterung aufwachte, warst du auch schon weg. Ich saß noch kurz wie hypnotisiert im Wagen, bevor ich losfahren konnte. Es war einfach zu unwirklich, dass mich gerade die Lippen der schönsten Blume Asiens in eine nie gekannte Euphorie versetzten.

 

 

  • Gefällt mir 2
  • in Love 1
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin, lieber Freiform

Du bist ganz schön gemein Freiform.

Jetzt spannst Du uns wirklich auf die Folter.

Ein romantisches Date zwischen Ben u Li sie kommen sich sehr nahe, es knistert zwischen den Beiden. Plötzlich dieser Anruf von Bo!

Ich freue mich auf die nächste Folge/n

Lasse noch etwas von den schönen Klängen"Asiens" nachklingen!

LG Josina

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gina,

Am 6.1.2021 um 18:45 schrieb Gina:

heute musste ich dir ein Herzchen geben,

ok, ausnahmsweise ...:whistling:
Wenn dich die Geschichte rührt, stellt sich bei mir ein Gefühl von Zufriedenheit ein. Danke dafür.

Dankeschön ! :smile:

Hallo Josina,

Am 6.1.2021 um 19:14 schrieb Josina:

Du bist ganz schön gemein Freiform.

:panik: du hast mich durchschaut...:whistling:
 

 

Am 6.1.2021 um 19:14 schrieb Josina:

Jetzt spannst Du uns wirklich auf die Folter.

Wenn es mir gelungen ist Spannung aufzubauen, mag mich das doch sehr freuen!

 

Dankeschön! :smile:

 

Ich danke euch ganz herzlich, das ihr immer noch mit von der Partie seid und kann nur hoffen, das euch der kommende und letzte Teil auch zusagen wird!
 

Dankeschön! :smile:
@Gina@Josina@Melda-Sabine Fischer@Joshua Coan

 

Grüßend Freiform

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.