Zum Inhalt springen

das ende naht


Perry

Empfohlene Beiträge

das ende naht

wenn wir keine antworten finden suchen wir
nach zeichen die uns leiten für den einen ist es
der mond der ihn traumwandlerisch führt
für andere sind es spuren in der natur die wege
und richtungen im dunkel des walds weisen

je näher wir dem ziel kommen umso besser
erkennen wir seine wahre bedeutung so liegt
im rot der vogelbeere eine tödliche verlockung
und die suche nach dem vierten kleeblatt hält
uns im goldenen käfig der erwartung gefangen

angekommen vor dem letzten tor klopfen wir
erst zaghaft dann immer lauter begehren einlass
ins versprochene paradies übersehen dass die
tautropfen auf der morgenfrischen wiese bereits
der eigentliche schatz unseres lebens waren

 


Überarbeitet: von Perry
  • Gefällt mir 5
  • Danke 1
  • Schön 5
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Perry!

 

Ich lese hier eine Sinnsuche, die sich im Anblick eines nahenden Endes (des Lebens?) in gewaltige Ausmaße vertieft. Das allergrundsätzliche Sein und Selbst wird neu gedacht, das eigene Streben so weit hinterfragt, dass nichts mehr von Sinn erscheint. Und vielleicht ist dem tatsächlich so.

Wir hängen unser Herz an eine Sache, der wir Sinn zusprechen, aber dieser ist allein durch uns bestimmt, es gibt keine äußeren Gesetze für "Sinn". Und wer könnte sagen, dass die eigene Zuschreibung nicht einer Täuschung oblag?

 

vor 12 Stunden schrieb Perry:

und die suche nach dem vierten kleeblatt hält
uns im goldenen käfig der erwartung gefangen

Diese Verse finde ich besonders eindrücklich. Sie zeigen so klar, dass unser Streben durch uns selbst begrenzt ist, wir träumen von Freiheit und bauen dafür einen Käfig. Aber das Paradox fällt nicht auf, meistens jedenfalls. Dies sind vielleicht die Regeln dieser Welt, und es braucht ein Bewusstsein dafür, sie zu überwinden..

Etwas irritiert mich das "vierte[n] kleeblatt" , denn es ist wohl weniger die Anzahl der gefundenen Kleeblätter gemeint, sondern vielmehr das vierblättrige Kleeblatt als Symbol für Glück.

 

Immer nach einen größeren Glück zu streben, hindert uns wohl daran, das bereits vorhandene Glück wahrzunehmen.

vor 12 Stunden schrieb Perry:

übersehen dass die
trautropfen auf der morgenfrischen wiese bereits
der eigentliche schatz unseres lebens waren

Das erkennt LI hier deutlich. Und so liegt gerade in den "kleinen Wundern" der eigentliche Schatz des Lebens.

Sehr schöne Schlussbotschaft. Dein Gedicht regt zum Reflektieren über das eigene Streben an, derartige "Denkanstöße" gefallen mir immer besonders in Texten. Danke dafür..;-)

 

Liebe Grüße Lichtsammlerin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Kurt,
letztlich ist es oft das "kleine Glück", das einem mehr gibt als Macht oder Ruhm.
Heute war es z.B. das Knirschen des Schnees bei meinem täglichen Spaziergang,
das mir das Gefühl gab, Teil einer faszinierenden Welt zu sein.
Danke fürs hineinfühlen und LG
Perry

Hallo Carlos,
danke für den Hinweis. Man sollte einem T(r)autropfen vielleicht nicht immer Glück zuschreiben, es könnte ja auch eine Trauerträne sein.
LG
Perry

Hallo Letreo,
ja der Weg bzw. die Suche ist bekanntlich da Ziel.
Freut mich, dass Dich die Bilder ansprechen konnten.
LG
Perry

Hallo Lichtsammlerin,
danke fürs intensive auseinandersetzen mit den Wortbildern.
Die Glück- bzw. Sinnsuche ist für jeden wichtig, nur sollte sie nicht den Blick auf das Alltägliche, Kleine im Leben verdrängen.
Mit dem "vierten" Kleeblatt ist natürlich das vierblättrige Kleeblatt gemeint, ich wollte nur die Wiederholung von "blättrig und "blatt" vermeiden.
LG
Perry

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.