Zum Inhalt springen

Kinderleicht


Lightning

Empfohlene Beiträge

Kinderleicht

 

Der Weg ist weit, und oftmals schwer,

doch wird er leicht, erleichtert er,

den Weg zum Glück, und häufig mehr,

so gebt die Leichtigkeit nie her.

 

Sie weist beleuchtend jeden Weg,

auf dem die Freude sich bewegt,

wenn der Gedankenkreis sich dreht,

ist es dein Licht, das dich belebt.

 

So kinderleicht, wie jedes Kind,

das seelengleich aus Herzen singt,

mit Leichtigkeit das Glück aufbringt,

das uns als Wunder niederringt.

  • Gefällt mir 5
  • Danke 1
  • in Love 1
  • Schön 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stefan,
Kindern mag es leicht fallen ihren Weg zu gehen, wenn sie unbeschwert und behütet aufwachsen. Leider trifft das immer noch auf zuviele in der Welt nicht zu.
Falls Du noch am Text arbeiten möchtest, könntest du auf Wortwiederholungen wie
Kinderleicht, leicht, erleichtert, Leichtigkeit verzichten.
LG
Perry

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Perry,

 

erstmal vielen Dank, für den gut gemeinten Hinweis, aber ich habe mir jetzt wohl 2-3 Jahre lang "Kritiken" in diese Richtung angehört, und diese auch gerne "befolgt", aber dennoch werde ich hier und da wieder bewusste Wiederholungen einsetzen, da sie mir persönlich gefallen. Sie wurden in der Form übrigens auch häufig von bekannten Dichtern verwendet. Hier sollte die Wiederholung auch eindeutig genug sein, um erahnen zu lassen, dass es sich nicht um ein "Versehen" handelt. So kommen in dem "leichten" Gedicht evtl. auch keine unnötig schweren Gedanken auf.. wobei man es natürlich auch nachdenklich betrachten könnte. Zudem konnte ich so relativ leicht mehr "a, e, i" verwenden, und "o" und "u" minimieren. Wollte mal versuchen, Vokale gezielter einzusetzen 😉

 

"Mit Leichtigkeit nur/das Glück aufbringt,

und uns als Wunder niederringt."

 

Mit mehr "u" wäre das Ende z.B. nachdenklicher.. evtl. sogar gefühlvoller..

zumindest, wenn es nur in der letzten Zeile verwendet wird..

aber eben ein anderes Gefühl. Nicht unbedingt "leicht".

 

Also nochmal besten Dank für den Hinweis, aber wenn bei mir Wiederholungen zu finden sind, dann meist absichtlich, oder bei "und, das, er, sie, etc.", um Silben zu füllen, oder eine natürliche Sprache beizubehalten. Wenn ich wiederhole, um Silben zu füllen, nehme ich sehr gerne Vorschläge an. Dann fiel mir im Moment des Schreibens nichts Besseres ein. Die doppelte "Leichtigkeit", ein zweifaches "sich", und ein dreifaches "das" stören mich hier z.B. deutlich mehr, als das "leicht" in verschiedenen Ausführungen. Aber alles, was hier verändert wird, müsste ohne "o" und "u" auskommen. Bis ich da was finde, das mir besser gefällt, habe ich wohl 5-10 neue Gedichte geschrieben 🙂

 

Liebe Grüße,

Stefan


Überarbeitet: von Lightning
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@PerryKinderleicht werden es alle Kinder in dieser verkorksten Welt nie haben.  Denn so lange es Menschen gibt, gibt es Kriege. 

 

@Lightning sehe ich ähnlich, du willst ja deine Gedanken zum Ausdruck bringen. Dichtung ist  eine Form des künstlerischen Ausdrucks, so wie die Malerei zum Beispiel. Wobei ich bei manchen Kunstobjekten, die für Unsummen über den Tisch gehen auch oft denke, das hätte mein kleiner Sohn aber viel besser hingekriegt. Was wäre passiert, wenn man  Michael de Angelo ständig bei seinem Bildnis von der Mona Lisa reingeredet hätte? "Die Augen sind aber zu klein, der Mund zu schmal,  die Nase hässlich, und überhaupt, hättest du dir nicht ein hübscheres Model aussuchen können? Eines, das den gängigen Schönheitsidealen entspricht?"  Nach dem heutigen Schönheitsstandart würde uns eine aufblasbare Gummipuppe mit aufgespritzten Lippen, Silikonbusen, modellierten Wangenknochen, nachgemalten Balkenaugenbrauen, falschen Wimpern, Kunsthaar und Hexenfingernägeln entgegen lächeln. Da bleibe ich dann doch lieber ein Kunstbanause.  🤪

LG Travis


Überarbeitet: von travis
  • in Love 1
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.