Zum Inhalt springen

Renaissance


Nachtgeist

Empfohlene Beiträge

Das Tageslicht verbrennt die Haut
Die Dunkelheit ist mir vertraut
Doch schätze ich die Schwärze nicht
Sie widert mich an, ich brauche Licht
Ich will Licht von Kerzen, Lampen, Leuchten
Laternen und Feuer wär'n das was ich bräuchte


Ich fliehe hinaus aus der Dunkelheit

Meine Seele stirbt und auch mein Geist
Ich bin ich nicht mehr ich sondern nur noch die Schale
Leer im Inneren doch etwas vitaler

Erwärmt durch Hitze, doch nicht auch erleuchtet
Glühend vor Flammen, brennend im Feuer

 

  • Gefällt mir 6
  • Traurig 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe(s) Nachtgeist 

Herzlich willkommen!

Aus deinem Gedicht spricht ein tiefer seelischer Schmerz verbunden vielleicht mit einer traurigen Krankheit. EPP Lichtunverträglichkeit.

Ich habe dein Gedicht aufmerksam gelesen und war sehr berührt!

Alles liebe den LI

HG Josina


Überarbeitet: von Josina
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.