Zum Inhalt springen

Der Kopf ist frei


Kurt Knecht

Empfohlene Beiträge

Der Kopf ist frei, gedankenleer;

und auf der Straße kaum Verkehr,

vereinzelt kommt nur dann und wann,

der Zugmaschinen Dröhnen an.

 

Sporadisch klingt, im Scheppern schwer,

der Nachläufer Geräusche her;

die Stille kann ich fast schon hören,

sie will die Sinne mir betören.

 

Vergebens will ich sie erfassen,

jedoch sie wird mich wohl nicht lassen;

in ihrer Schwärze, still ich liege,

hoff, dass ein bisschen Schlaf ich kriege.

 

Der ist mit voller Kraft gekommen;

und hat mich, mit sich mitgenommen;

hat mich entführt, in seine Welt,

die merklich leise Töne hält.

 

Ein sanftes Summen lullt mich ein,

derweil der Sonne erster Schein;

bis zu mir kommt ins Bett hinein,

so läd der junge Tag mich ein.

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 0
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Tage

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.