Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

 

 

Führungsunpersönlichkeit

 

 

 

205 Seiten, mindestens 27 Plagiate

die ministeriale Zerfallsrate

für gekaufte Karrieren, aus gutem Hause

die programmierte Blaupause

 

Diplommanager parteilicher Spitzel

deren Familie die Karriere plante

elitäre Schnösel aus der fehlerfreien Anlage

und die Mittel schaffen Titel…

 

Magna cum laude, auf dem Scheideweg

schummel dich ins Politbüro

da fragt keiner nach dem wieso

einmal im rechten Stuhl, für immer Privileg!

 

 

© 2020

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Waldeck,

 

gefällt mir gut, deine Recherche und Offenlegung von dem ganzen Besch...

 

vor 13 Stunden schrieb J.W.Waldeck:

einmal im rechten Stuhl, für immer Privileg!

genau! Da wo ick herkomme sagt man auch: einmal doof gestellt reicht fürs Leben.

 

Vllt muss sich die Menschheit endlich mal entscheiden, wie sie leben will.

 

 

LG

 

Nina

 

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Stunden schrieb J.W.Waldeck:

einmal im rechten Stuhl, für immer Privileg!

 

Das ist heute zum Glück nicht mehr so.

Entdeckt,

aufgeschreckt,

angeklagt,

weil zu gewagt

der Auftritt war

so stellt sich

heut

zum Glück

der Schummel dar.

 

Doch mir ist wohl bewusst, dass diese Hintergrundangebotsschummel-AG fleißig am Arbeiten ist und vor allem auch immer gerne angenommen wird von den so gut von dir zitierten

vor 18 Stunden schrieb J.W.Waldeck:

Diplommanager parteilicher Spitzel

deren Familie die Karriere plante

elitäre Schnösel aus der fehlerfreien Anlage

und die Mittel schaffen Titel…

 

Ein gutes Thema - das Beachtung verdient.

LG Sonja

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Nina K.

Die Menschheit würde gerne entscheiden, aber in einer Demokratur der Reichen

wird sie niemals gefragt, wo wichtige Entscheidungen von selbsternannten

Experten und Lobbyisten getroffen werden.

Sie wird nur außerhalb dieses Rahmens befragt, so wie man in einem Labor

seine Zuchttiere studiert, mit denen man experimentiert.

 

@Sonja Pistracher

Findest du, das dem heute nicht mehr so ist?

Es können Diplome sehr leicht gefälscht werden und sie werden

auch gefälscht. Wer Geld hat, kann alles erreichen,

oder wer ein talentierter Fälscher ist, vermag auch Professor oder

Direktor in eine Psychiatrie werden und von Kollegen wegen seiner

'Fachkompetenz hoch gelobt.

Dieser damalige Vorfall löst bei mir heute noch Erheiterung aus.

Die Standards sinken immer weiter nach unten, weil es an Personal fehlt...

Und in der Politik gewinnt jenes Profil, welches am besten die

Interessen der Mächtigen repräsentiert.

 

Hierin teile ich absolut deine Meinung über Psychopathen

und ihre Rolle in den Chefetagen dieser Ellbogengesellschaft,

in der Rücksichtslosigkeit mit Durchsetzungskraft

verwechselt wird.

 

LG. und DANK an alle Leser die mich gelegentlich

oder auch dauerhaft beehren!

Waldeck

 


Überarbeitet: von J.W.Waldeck
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.