Zum Inhalt springen

unter dem mantel des vergessens


Perry

Empfohlene Beiträge

meine gedankenwelt ist zur ruine geworden
wind bläst durch die offenen fenster und in den
zimmern legen nur noch zugvögel kurze rast ein

am tag scheint die sonne durchs dach trocknet
deren hinterlassenschaften auf den rissigen dielen
bis der regen die abstrakten gemälde wegspült

in der nacht hüllt der mond das morsche gebälk
in ein bleiches gewand doch bald wird efeu alles
mit den blättern des schweigens überwuchern

 

  • Gefällt mir 6
  • in Love 1
  • Traurig 2
  • Schön 4
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Perry,

 

auch mir gefällt sehr gut dein Gedicht.

Die Atmosphäre eines Raums direkt unter dem Dach, eines Speichers, wo in der Tat oft Erinnerungsstücken zu finden sind, was unter Umständen Andere von uns eines Tages finden könnten, hast du sehr gut, aufs eigene Erinnerung bezogen, wiedergegeben.

LG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo u Moin Perry

Die Gedankenwelt ist zur Ruine geworden.

Erinnerungen an bedeutsame Stunden verblassen. Doch die wichtigsten bleiben bestehen. Das Haus wird zur Ruine ( Ruine ist mir fast schon zu viel).

Oft vergisst man Nebensächlichkeiten doch niemals das Wichtigste.(es sei denn man ist krank)

Einiges sollte man auch vergessen können.( bei Trauer oder Unglück) um weiter leben zu können.

HG Josina

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Perry,


wieder ein Gedicht, das mit sehr gut gefällt.
Vom Verfallen und Schweigen; vom Vergessen und vergessen werden.


Eine Gedankenwelt, die zur 'Ruine geworden' ist.
Erinnerungen, Ideen, Sehnsüchte, Hoffnungen, Träume, Pläne; die Gedankenwelt ist
ein weites Feld, und sie ist gealtert / verwittert zur Ruine. Nur noch
kurzfristig  auftauchende Gedanken (Zugvögel) scheinen dort zu wohnen ...


Und wenn eines Tages auch die 'Zugvögel' nicht mehr dort rasten, wird das
morsche Gebälk dieser Gedankenwelt von den 'Blättern des Schweigens'
überwuchert. - Doch so weit ist es noch lange nicht; schließlich hat LI soeben
ein klasse Gedicht verfasst. ☺️


Ob der 'Mantel des Vergessens' sich dereinst über unser Leben legt, ob wir
selbst - vielleicht senil und dement - in den Mantel des Vergessens schlüpfen
werden ... wer weiß? (Meine Medizin: carpe diem.)


Meine Gedanken zu deinem Gedicht.
Ich habe es gern gelesen.


LG, Berthold

 

*********************************
 

Am 17.2.2021 um 13:39 schrieb Perry:

meine gedankenwelt ist zur ruine geworden


Hier könntest du mE das blasse 'geworden' ersetzen durch 'gealtert',
'gewittert', 'erodiert', 'gerunzelt' o.ä.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,
der Text soll die Altersangst reflektieren seine Erinnerungen und damit irgendwann seine Identität zu verlieren.
Wie viele ältere Menschen berührt mich das Thema sehr und ich bin über jede Erinnerung froh, die sich in meinem Gedächnis wiederfindet, auch wenns manchmal etwas länger dauert. :wink:

Hallo Darkjules und Gina,
freut mich, dass euch die Bilder berühren konnten.
LG
Perry

Hallo Carlos,
sicher macht man sich Gedanken, was mit dem passiert was einmal von einem zurückbleibt.
Da die meisten meiner Texte im Netz zu finden sind mache ich mir darüber keine Sorgen. :wink:
LG
Perry

Hallo Letreo,
da mein Elternhaus keiner haben wollte, kenne ich mich mit verlassenen Häusern gut aus.
Danke fürs Interpretieren und LG
Perry

Hallo Josina,
wie es heißt, erinnert man sich an Schönes besser und das ist wohl auch gut so.
Über die "Ruine" denke ich gern nochmal nach, aber bisher ist mir noch kein besserer Kurzbegriff dazu eingefallen.
LG
Perry

Hallo Berthold,
wichtig ist nur, was man zeitlebens erreicht, was danach ist, darüber dürfen sich dann andere Gedanken machen. 
Wie bzw. ob man eine eigene Demenz etc. erkennt ist eine spannende Überlegung. Ich denke, solange man darüber noch nachdenken kann ist es noch nicht so schlimm.
Über Alternativen zum "geworden" denke ich gern nach.
LG
Perry

Allen ein großes Dankeschön fürs vielschichtige Feedback und LG
Perry


Überarbeitet: von Perry
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.