Zum Inhalt springen

Carlos

Empfohlene Beiträge

... die Anspielung auf E.A. Poes Geschichte "The Raven" ist mir keineswegs entgangen.

Dennoch erschließt sich mir "Dein" Sinn nicht wirklich - ich ahne ihn nur ....

 

Hier der Song von Allan Parsons Projekt  - jetzt sinds zwei Raben geworden - ich kann einfach den einen nicht löschen *lach* 🙂

 

 


Überarbeitet: von Sternenherz
  • Danke 1
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Good morning Sternenherz,

 

ja, Der Rabe, von E.A.Poe... dieses lange, achtzehnstrophige Gedicht, eine Ballade fast. Die musikalische Interpretation von Allan Parsons Projekt ist auch so was wie ein Klassiker der Pop Musik.

Du hast bestimmt richtig geahnt, dass ich mir wünsche, eines Tages auf der Höhe so hoher Lyrik zu sein. 

Voraussetzung dafür ist, den ganzen Müll, den man in der Seele hat, zu beseitigen. Ohne Katharsis kann keine große Lyrik entstehen. 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen Carlos,

 

ich danke Dir fürs indirekte Erinnern an Allan Parsons Projekt. Das Hören dieser Musik hat mich in ganz eigene Räume versetzt ... . Wie jede Musik eigentlich. DA ich als Pubertier dazu neigte, LPs ununterbrochen zu hören, sind da ganz schön tiefe Spurrillen im Unterbewussten.

 

Kann ohne Katharsis keine große Lyrik entstehen?

Ich habe mir darüber noch keine Gedanken gemacht.

Und ja, je näher eineR sich selber kommt, umso authentischer wird man und dies wiederum ist charismatisch. So denke ich mir das.

 

Liebe Grüße

 

Sternenherz

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was ich meine ist, ein Dichter muss, wenn er echte Lyrik machen will, seine persönlichen Probleme vergessen.

Ich gebe dir ein Beispiel: Goethe. Noch ein Beispiel, Schiller. Heinrich Heine. 

Es gibt ein deutscher Dichter, dessen Name mir eben nicht einfällt, dessen Vater in russischer Gefangenschaft starb. Seine Mutter wurde von russischen Soldaten vergewaltigt und brachte sich um. In seinen Gedichten erwähnt er das mit keinem Wort, auch in seinem Prosa Werk nicht. 

Große leidenden Seelen gehen nicht hausieren mit dem erlebten Elend.


Überarbeitet: von Carlos
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.