Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Mein Dank geht an Gina, Josina natürlich auch an Sonja P. an Anais und an weitere Autoren und Leser, die Lia Mössner's Kurzgeschichten gelesen und kommentiert haben.

Als ich die ersten Male zu Lia als Betreuer kam fand ich eine leicht verbitterte , krumm gehende alte Frau mit wenig Freude am Leben vor.

Wir endeckten bald unsere gemeinsame Leidenschaft am schreiben, dadurch begann sie mir zu vertrauen und mich zu akzeptieren. Ich habe beim wöchentlichen Einkauf für sie nachgedacht ob es ihr nicht gut tun würde, ihre längst aufgegebene Leidenschaft wieder aufleben zu lassen. Und wirklich, ich glaube sie ist 10 nein 20 Jahre Jünger heute, zumindest in Ihrer Seele. Wenn ich Ihr jeden Freitag eure ausgedruckten Kommentare mitbringe, ist sie so gut drauf, das sie mit ihrem Rollator schon in der Tür steht wenn ich mein Auto kaum geparkt habe. Sie hat wieder Lebenssinn und Freude gefunden.

Ich hab zwar die Arbeit aber  " Ihr " macht eine 91 Jahre alte Frau glücklich.

Gruß an Alle

Heinz


Überarbeitet: von Gutmensch
  • Gefällt mir 1
  • in Love 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gina, ich bin doch seit 9 Monaten Altenbetreuer. Bei jeder- und jedem meiner alten Leutchen ist es mir wichtig sie trotz ihrer Krankheiten, Schmerzen und Einsamkeit, wieder zum Lächeln zu bringen. Sei es durch leckeres Essen, durch Spazierfahrten oder einfach durch das eingehen auf ihre Lieblingsthemen. Das Alles natürlich während meiner Arbeit mit, an und bei ihnen.  In ein paar Jahren muß vielleicht mir jemand helfen und das dann bitte mit genauso viel Hingabe.

  • Gefällt mir 3
  • Danke 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Abend, Heinz,
ich habe Lia Mößner und ihre Geschichten ins Herz geschlossen.
In meiner Jugend saßen meine Mutter, wir Kinder und die Oma, die in der Nachbarschaft wohnte, zum Mittagsessen gemeinsam bei uns zu Hause am Tisch. Die Männer kamen erst spät abends von der Arbeit nach Hause. Meine Mutter und meine Oma erzählten viele lustige, doch auch hin u wieder sehr traurige Geschichten aus ihrer Kindheit und Kriegszeit. Wir haben viel zusammen gelacht. Doch waren auch oft ganz still und sehr berührt von den traurigen Geschichten. Lese ich Lias Geschichten, habe ich oft das Gefühl, sie sitzt zu Hause mit meiner Oma und Mama am Küchentisch und erzählt es uns. Ich bin sehr dankbar dafür, dass ich ihre Geschichten mit in mein Leben nehmen darf und meinen Kindern davon erzählen kann.

Einen lieben Gruß an Lia Mößner!
Liebe Grüße, Josina

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.