Zum Inhalt springen

Vokalchemie


Empfohlene Beiträge

Entschlafene Geister

fordern ihren Meister .

Ihre Seelen sind verwoben

und so dem Sehnen enthoben .

 

Sie verfluchen die Liebe ,

weil ohne sie nichts bliebe.

Zweifel beherrschen uns nie wieder ,

verbotene Verse und Lieder.

 

Doch für alle scheint der Mond ,

mal so schön, mal ungewohnt.

Die Weltenseele mag Theater ,

jetzt ihr auf jeder Alma Mater.

 

© RS 2009

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Antworten 9
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

ganz schön anstrengend, aber ein echt guter werbetrick, für alte werke, dem leser gegenüber, der wahrlich interessiert am werk ist.

 

ich bin jeder verlinkung gefolgt... auch den verlinkungen, der verlinkungen...

aber ich glaube, dass man das ganze sonst nicht versteht, auch wenn ich es jetzt noch nicht komplett interpretieren kann.

mit der aller letzten zeile kann ich nichts anfangen, und die vorletzte zeile finde ich dafür am schönsten...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

eine wirklich schöne, und

für mich neue idee.

ein frohes neues gibts noch dazu.

 

zum metrum:

(also ich kann das ding fast

nicht flüssig lesen.)

 

Entschlafene Geister

fordern ihren Meister .

Ihre Seelen sind verwoben

und dem Sehnen enthoben .

xXxxXx

XxXxXx

XxXxXxXx

XxXxxXx

 

Sie verfluchen die Liebe ,

weil ohne sie nichts bliebe.

Zweifel beherrschen uns nie wieder ,

verbotene Verse und Lieder.

XxXxxXx

xXxXxXx

XxxXxXxXx

xXxxXxxXx

 

Doch für alle scheint der Mond ,

mal so schön, mal ungewohnt.

Die Weltenseele mag Theater ,

jetzt ihr auf jeder Alma Mater.

XxXxXxX

XxXxXxX

xXxXxX/xXx

xXxXxXxXx

 

Vokalchemie

 

Still erwachten die Geister

und huschen in Stille gewoben

zum träumenden lächelnden Meister,

von Lasten des Lebens enthoben.

 

Sie fluchen und spotten der Liebe,

als wenn sie sich denken: nie wieder!

und wandern wie ruchlose Diebe,

ewig im Klange der Lieder.

 

So bescheint sie ganz silbrig der Mond,

wenn sie tanzen im Lebens-Theater.

jetzt ihr? wenn ihr bei ihnen wohnt,

tanzt mit im Schritt der Schritte mein Vater.

 

hattest du schöne weihnachtstage?

lg

onkie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Autorenkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Autorenkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Autorenkonto erstellen

Neues Autorenkonto für unsere Community erstellen.
Es ist ganz einfach!

Neues Autorenkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Autorenkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.