Jump to content

Empfohlene Beiträge

Mich dünkt, ich hör ein Flehen

tief im Innern meines Seins,

wahr ist, ich kann es sehen

und erkenne es als deins.

 

Liegestatt voll sanftem Klang

lass mich heute auf dir ruh´n,

halt mich fest, es ist mir bang

morgen gibt es viel zu tun.

 

Schreien möchte ich´s hinaus,

bis der Zauber sich entzieht,

bleiben wird oh Schreck oh Graus

Liebe, die dem Herzen flieht.

 

Lüfte frag euch ahnungsvoll,

haltet ihr das Unglück auf?

Zitternd spür ich euren Groll,

schwöre Unglück nur herauf.

 

Schmerz lass die Schatten ziehen

zu schwach, mich zu erheben

möchte leise gern entflieh'n,

nicht wollen heißt ergeben. 

 

Mich dünkt, ich hör ein Flehen

tief im Innern deines Seins,

wahr ist, ich kann es sehen

und erkenne es als meins.

 

 

bearbeitet von Sonja Pistracher
  • Gefällt mir 4
  • in Love 3
  • wow... 3
  • Schön 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 5
  • Erstellt
  • Letzter Kommentar

aktivste Mitglieder in diesem Thema

aktivste Mitglieder in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Mich dünkt, ich hör ein Flehen tief im Innern meines Seins, wahr ist, ich kann es sehen und erkenne es als deins.   Liegestatt voll sanftem Klang lass mich heute auf dir

Dein Gedicht ist unglaublich schön geschrieben und erzeugt eine Nähe, deren Wärme spürbar ist. Das Thema so vage gehalten, dass nur diese gespiegelte Intimität bleibt. Eine selten gelesene Gefühlsfüll

Guten Abend Sonja, wieder sehr schön, doch ich finde dein Gedicht traurig, weiß nicht wieso. Habe es gerne gelesen, gefällt mir, wünsche dir eine gute Nacht, alles Liebe Gina

Dein Gedicht ist unglaublich schön geschrieben und erzeugt eine Nähe, deren Wärme spürbar ist. Das Thema so vage gehalten, dass nur diese gespiegelte Intimität bleibt. Eine selten gelesene Gefühlsfülle, selbst unter deinen Gedichten, liebe Sonja. Einzig das Metrum in der vorletzten Strophe hat irgendwo eine Kante, die vielleicht eines Feinschliffs bedarf.

Gerne gelesen und nachgefühlt, VLG Peter

  • Gefällt mir 1
  • Danke 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke lieber @Ponorist für deinen umwerfenden Kommentar und den Schubser in die richtige Richtung.  Hoffe,  dass jetzt der Holperstein zur Seite gerollt ist und den Weg auf einen freien Rhythmus  geöffnet hat.  

Danke.  

LG Sonja 

Liebe @Gina -Melancholie begleitet diese Zeilen.  Da hast du völlig recht.  Eine Erklärung würde vielleicht den Zauber herausnehmen. Darum lasse ich den Gedanken ihre Freiheit. 

Danke für deine Begleitung durch diese Zeilen. 

LG Sonja 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Starte die Unterhaltung !

Du kannst jetzt ein Thema einstellen und dich später registrieren. Wenn du ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto ein Werk einzustellen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Wir haben Cookies auf Ihrem Gerät platziert, um die Bedinung dieser Website zu verbessern. Sie können Ihre Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind.