Zum Inhalt springen

Hausaufgaben


Berthold

Empfohlene Beiträge

Ich mach jetzt gleich die Hausaufgaben.
Ich gehe nur noch schnell aufs Klo.
Will rasch am heißen Tee mich laben.
Die Welt ist schön und ich bin froh.


Muss beim Nintendo bloß kurz speichern.
Zuvor den schlimmen Feind besiegen ...
Der Stift ist hart, ich such 'nen weichern.
"Ich komm ja schon. Ich kann nicht fliegen!"


Die kleinen Häschen sind so drollig;
die brauchen auch ein gutes Wort.
Ihr Fell ist weich und warm und wollig ...
"Ja. Ich fang an. Ich komm sofort!"


Im Heftchen für das Game-Boy-Spiel,
da will ich nur fix schauen,
wohin der Zauberschleier fiel;
dann kann ich Puck verhauen.


Im Baum am Fenster sitzen Raben.
Die Welt ist schön und ich bin froh.
"Ja klar mach ich jetzt Hausaufgaben.
Ich gehe nur noch schnell aufs Klo."

  • Gefällt mir 8
  • Lustig 7
  • wow... 2
  • Schön 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 51 Minuten schrieb Berthold:

"Ja klar mach ich jetzt Hausaufgaben.
Ich gehe nur noch schnell aufs Klo."

Ja, ja die Ausreden, das kenn ich noch von früher. Es fand sich immer etwas, dass mich hinderte Hausaufgaben zu machen, bis es von den Eltern ein Donnerwetter gab.

 

Klasse lieber @Berthold

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo @Berthold,

oh, wie gut kann ich mich in das Gedicht hinein versetzen. 🙈😂

Bei mir sind es zwar (zum Glück) nicht mehr die Schul-Hausaufgaben, sondern die Hausfrauen-HAUS-Aufgaben. Die mache ich nämlich genauso ungern... 🙈😂

Ich kenne das also nur zu gut, dass man noch tausend Dinge weiß, die man noch KURZ, GESCHWIND, vorher erledigt... 🙈😂

Vor allem lässt man sich von ungeliebten Arbeiten nur ZU GERNE ablenken 🙈😂

Im Geschäft ist das zum Glück anders 😅

Lachende Grüße 

ConnyS 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Berthold,
der Trick ist, auch die "Hausaufgabe" als Spiel zu betrachten, nur leider wissen die wenigstens wie es geht. Spaß beiseite, ich denke mir immer, wenn ich z.B. die Spülmaschine ausräume, dann habe ich wieder ein paar Tage Zeit, das benutzte Geschirr darin zu verstecken. 😉
Gern mitgespielt und LG
Perry

  • Gefällt mir 2
  • Danke 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber @Berthold - faszinierend!! Und herrlich geschrieben.

Denke dabei an meine Tochter, als ich sie freiwillig ein Jahr wiederholen ließ, weil sie sich von Vögeln vor dem Klassenzimmer derart ablenken ließ, dass sie dem Unterricht nicht mehr folgen konnte oder wollte. Und sie ging mit Leidenschaft aufs Klo (dass ich sogar beim Arzt war), was sich aber als Flucht herausstellte, weil sie sich nicht in das Korsett der Schule drängen lassen wollte. Ein echter Freigeist. Ist sie heute noch. Darum sitze ich lächelnd vor deinen Zeilen und könnte dich dafür umarmen, weil es so schöne Erinnerungen an dieses unbelastete fröhliche und dem Herzen gehorchende Kind in mir weckt. Heute ist sie leider viel zu ernst.

Mit lieben Dankesgrüßen für die Erinnerung.

Sonja

  • Danke 1
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Lieben,


es freut mich, dass ihr vorbeigeschaut habt und mir eure Gedanken zu diesem Gedicht mitgeteilt habt. O ja, Kinder sind sehr kreativ und phantasievoll, auch wenn es darum geht, eine ungeliebte Aufgabe nicht zu erledigen oder deren Erledigung so weit eben möglich zu verzögern.
Dieses Gedicht basiert auf recht realen Erinnerungen. Im Laufe des Tages werde ich den Protagonisten dieser kleinen Geschichte (das LI) treffen und ihm von eurem Feedback zu seiner Trödelstrategie erzählen. :)
Danke für eure freundlichen Kommentare. 


Danke auch an die stillen Leser und Liker 
@Lina, @Lightning, @Josina, @Carlos, @Cheti, @Flutterby, @Melda-Sabine Fischer,
@Sonja Pistracher, @Kurt Knecht, @Létranger, @anais, @Gina, @Joshua Coan und
@Buchstabenenergie

**********************************************************************************************

@Buchstabenenergie
Freut mich, dass ich dich zum Lachen gebracht habe. ☺️

@Melda-Sabine Fischer
Ich glaube, da sind sich alle Kinder einig: Es gibt immer tausend Dinge zu erledigen, die viel wichtiger sind, als das schnöde Hausaufgaben machen. :wink:

@ConnyS
Stimmt. Solche 'Hausaufgaben' gilt es auch als Erwachsene/r zu erledigen. Sie heißen dann nur anders. :classic_huh:

@anais
Spätestens in der Rückschau auf solche Episoden verliert sich das Drama und es bleiben sympathische Erinnerungen. :grin:

@Létranger
Auch bei solch kleinen Heitergedichten achte ich auf  Reim und Rhythmus; schön dass du beides als gelungen erachtest. :)

@Perry
Solch einen Trick zu kennen, wäre natürlich hilfreich. :wink:
Ich glaube, auch wir Erwachsenen neigen in solch einer Situation zum Rationalisieren; mal mehr mal weniger erfolgreich. :)

@Sonja Pistracher
:hug:
Ja, da werden gerne mal ein paar Erinnerungen wach, wie die an deine Tochter; schön, dass du sie erzählt hast. Und wenn für solch einen jungen Menschen die Betrachtung einer Blaumeise den gleichen (oder einen höheren) Stellenwert hat, wie die Ausführungen eines Lehrers zum gleichseitigen Dreieck, dann kann ich das sehr gut nachvollziehen. Aber sobald die schulischen Leistungen nachlassen, gibt es erfahrungsgemäß Probleme. - Doch im Rückblick erweisen sich solche Probleme zumeist als marginale Problemchen, und es bleiben schöne Erinnerungen ... ☺️

******************************************************

Wünsche euch allen einen schönen Sonntag.
Bleibt gesund und
:hiya:

 

  • Gefällt mir 2
  • Schön 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Hallo Berthold,

 

Hausaufgaben...

 

...hießen bei und Schulaufgaben.

 

...Und das war gut so, denn damit war klar, dass sie in der Schule gemacht werden sollten. Vorzugsweise im Unterricht vor der Stunde in der sie fertig sein mussten. So war man nämlich voll im Thema wenn die Stunde begann. Allerdings nur, wenn man nicht damit beschäftigt war die Aufgaben für die Folgestunde...

 

...Und die Schulaufgaben die ich – wenn alle Stricke rissen dann doch zuhause machen musste brachten meine Eltern in arge Gewissensnöte. Wenn der kleine Gaukel nämlich freiwillig begann sein Zimmer aufzuräumen, dann gab es dafür nur einen Grund. Er drückt sich vor den Aufgaben... Aber was nun? Die Gunst der Stunde nutzen und ihn gewähren lassen. Vielleicht taucht ja unter einem der Wäscheberge ein lang vermisstes Nutellabrot auf?... Oder den temporären Ordnungsanfall unterbinden, weil die Schulaufgaben wichtiger sind als klar erkennbare Möbelumrisse? Da war guter Rat teuer...

 

Wenn jemals eine Aktionsfigur nach mir entworfen wird, dann wird sie „Der Prokrastinator“ heißen.

 

Hey, du, hast dir da ein feines Thema ausgespäht und ein tolles Gedicht daraus gemacht.

 

Danke!!!

 

LG

 

vom Gaukel

  • Lustig 1
  • Schön 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Berthold,

 

ein herrliches Gedicht! Ich habe gerade das unangenehme Gefühl, du hättest irgendwo und irgendwie zu mir hereingeguckt, während die Enkeltochter einige Tage bei uns den Fernunterricht bewältigte oder so tat als tue sie es ...

 

Ich sehe auch die andere Seite: wieviel Nerven und Ratlosigkeit mich das gekostet hat; inzwischen habe ich etwas Abstand gewonnen und kann über dein perfekt getroffenes Gedicht lachen.

 

Sehr gerne gelesen! Einen schönen Vatertag

wünscht Nesselrose! 🌼

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gaukel,


Trieler grüßt Prokrastinator.


Hausaufgaben in Schulaufgaben zu wandeln, war gar nicht so einfach. Die engagierte Frau Lehrerin hat unsere Hausaufgabenheftchen kontrolliert und meine engagierten Eltern ebenso. Vergessen war da echt schwierig ...  :wink:


Danke für deinen freundlichen und kurzweiligen Kommentar.


LG, Berthold 

 

 


*********************************************************

 

 


Hallo Nesselröschen,


'so tun, als tue sie es', damit Omas Blutdruck nicht unnötig steigt, zeigt auf, wie gutwillig, tolerant, friedvoll und weise diese jungen Geschöpfe bereits sind. ☺️


Freut mich, dass dir meine Verse gefallen haben.

Danke für deinen Kommentar und


LG, Berthold 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du möchtest dich an der Unterhaltung beteiligen?

Du kannst direkt mit in die Diskussion einsteigen und einen Beitrag schreiben. Anschließend kannst du ein eigenes Autoren-Konto erstellen. Wenn du schon ein Autoren-Konto hast, Logge dich ein um mit deinem Konto an der Diskussion teilzunehmen.

Gast
Schreibe hier deinen Kommentar ...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Community-Regeln
Datenschutzerklärung
Nutzungsbedingungen
Wir haben Cookies auf deinem Gerät platziert, um die Bedienung dieser Website zu verbessern. Du kannst deine Cookie-Einstellungen anpassen, andernfalls gehen wir davon aus, dass du damit einverstanden bist.